Aktuelle Stellenanzeigen:

Musikschulpodium der Richard-Trunk-Musikschule

Tauberbischofsheim. Von Klassik über Pop bis hin zu Rock war beim Musikschulpodium der städtischen Richard-Trunk-Musikschule alles geboten. Am Donnerstag hatte man sich in der Mensa des Matthias-Grünewald-Gymnasiums zusammengefunden, um eine Stunde bunte Unterhaltung der Musikschülerinnen und Musikschüler zu genießen.

„Ursprünglich hat das Musikschulpodium eine lange Tradition“, wie Musikschulleiter Johannes Wienand in seiner Begrüßung erwähnte. Um auch mal die Nachwuchspianisten zur Geltung kommen lassen, wurde es in diesem Jahr wieder ins Leben gerufen.

So begann der Abend zunächst mit Leni Uhl, die passend zum aktuellen Wetter „Schlittenfahrt“ und „Schneemännerspaziergang“ von M. P. Heller am Klavier zum Besten gab. Danach folgte Loriel Fleming mit einer Ballade in C-Moll von F. Burgmüller und Alexandra Petras mit zwei heiteren Spielweisen von D. Kabalewsky. Weiter ging es mit dem Gitarristen Lars Craciunescu mit einer Gigue in A-Moll und Michelle Fleming am Klavier mit der Notturno op. 54 Nr. 4. Den klassischen Teil beendeten dann Michael Stolz mit „April“ von Tschaikowsky sowie Annika Größlein mit zwei Stücken von Beethoven.

Der moderne Abschnitt des Programms begann mit Abiturientin Hannah Lippert, die mit ihrer kräftigen Stimme eine Akustikversion des bekannten Hits „If I ain’t got you“ von Alicia Keys vortrug. Rhythmisch wurde es dann im Anschluss mit den Drummern Johannes Mayer und David Thoma mit zwei Stücken am Schlagzeug von G. Bomhof und M. Goldenberg.

Die abwechslungsreiche Zusammenstellung des Abends endete mit dem gelungenen Auftritt  der Schüler-Rockband mit  Muriel Withopf (Gesang), Sören Hepp (E-Gitarre), Lukas Wamser (E-Bass) und David Thoma am Schlagzeug, mit den Stücken „Californication“ der Red Hot Chili Peppers und „American Idiot“ von Green Day.

Die mitwirkenden Schülerinnen und Schüler gehören zu den Musikklassen von Victoria Pohl, Natali Krasnoperowa, Harald Hilpert, Gereon Rodriguez und Oliver Trahndoff.  Musikschulleiter Johannes Wienand dankte allen Mitwirkenden, die an diesem Abend teilweise sogar das erste Mal auf einer größeren Bühne vorgespielt hatten. „Dafür meine große Hochachtung“, so Wienand. Dem Dank an die Lehrerinnen und Lehrer für die Vorbereitung schloss sich die Ankündigung für den Tag der offenen Tür der Musikschule an, der am 22. April stattfindet.

Fotos: Stadt Tauberbischofsheim

 

 

Related Posts

Gelebte Solidarität auch über 2020 hinaus: Bürgertreff Mehrgenerationenhaus wird für weitere acht Jahre gefördert
Besuch des Cercle d’Escrime aus Vitry
„Kaninchenbau“ an die Kita übergeben