Moderne Therapie bei Divertikulitis: Dr. Uwe Jordan referiert am 11. April in Feuchtwangen

FEUCHTWANGEN (RED). Mehr als die Hälfte der Bevölkerung weist ab einem bestimmten Alter Ausstülpungen der Darmwand auf. Diese sind zunächst harmlos, wenn es aber zu einer Entzündung dieser sogenannten „Divertikel“ kommt, kann dies zu starken Beschwerden führen. In einem Vortrag beschreibt Dr. Uwe Jordan, Sektionsleiter Allgemein- und Viszeralchirurgie an der Klinik Dinkelsbühl, das Krankheitsbild der Divertikulitis und die Möglichkeiten der Therapie.

Häufig kann die Behandlung konservativ erfolgen und die Verabreichung von Antibiotika führt – zumindest vorübergehend – zur Abheilung. Wann wird man den Betroffenen aber zu einer operativen Therapie raten? Und wie sehen die operativen Möglichkeiten im Zeitalter der „Schlüsselloch-Chirurgie“ aus? Diese und weitere Fragen beantwortet der erfahrene Facharzt in einem Vortrag am Donnerstag, den 11. April, um 18:30 Uhr im Vortragsraum der Praxisklinik Feuchtwangen, Ringstraße 96.

Im Anschluss steht Dr. Jordan gerne bei Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dr. Uwe Jordan ist Sektionsleiter Allgemein- und Viszeralchirurgie an der Klinik Dinkelsbühl. Foto: ANregiomed/Andreas Benz

    Related Posts

    Rekord-Vorverkauf bei den Festspielen
    Die Ortsumfahrung Sommerau nimmt Gestalt an
    Wird die Pflege selbst ein Pflegefall?