Aktuelle Stellenanzeigen:
Blumen, Wettbewerb, Schmuck, Bad Mergentheim, Gewinner

Maria Stütz aus Lustbronn gewinnt Blumenschmuckwettbewerb

BAD MERGENTHEIM. Rund 60 Prozent mehr Teilnehmer: Der Bad Mergentheimer Blumenschmuckwettbewerb ist 2016 auf ein deutlich größeres Interesse gestoßen als in den Vorjahren. Jetzt wurden die schönsten Gärten und Arrangements feierlich ausgezeichnet. Bürgermeisterstellvertreter Andreas Lehr begrüßte im Roten Saal des Deutschordensschlosses diejenigen Bürgerinnen und Bürger aus Kernstadt und Stadtteilen, die in diesem Jahr mit dabei waren. Lehr dankte den Organisatoren und Unterstützern – neben der Stadt sind das der Kur- und Tourismusverein (KTV) und die BAGeno Raiffeisen eG.

Die Bürgerinnen und Bürger leisteten durch ihren Blumenschmuck „einen großen Beitrag für die Stadt, weil Sie sie schöner machen“, erklärte Lehr und zollte allen Teilnehmern dafür Respekt. Das Engagement erfreue Einheimische und Gäste gleichermaßen. So sei das Projekt „Blumenschmuckwettbewerb“ insgesamt eine starke Gemeinschaftsleistung in Bad Mergentheim. Den Dankesworten schloss sich auch KTV-Vorsitzender André Kurtze an. Er freute sich vor allem darüber, dass seine Appelle aus den Vorjahren erhört wurden: Waren es 2015 noch 44 Teilnehmer, so hätten in diesem Jahr 71 Bürger und Familien teilgenommen. „Das ist ein Anstieg von etwa 60 Prozent, starke Zuwächse haben wir vor allem im Weberdorf der Kernstadt sowie in Markelsheim verzeichnet“, erklärte Kurtze.

Die Erst- und Zweitplatzierten in den jeweiligen Bezirken wurden mit einem Präsent von der BAGeno geehrt. Dies sind: Familie Reisch, Friedrich Dörner, Lothar Maier, Rita Koch, Edeltraud Schlenk, Günter Fertig, Ornela Mrkonjic, Ankica und Alberti Fischer, Hans und Monika Völkert, Hermann Zuber, Paul und Regina Schiller, Uwe Beißner und Helga Lingner, Dieter Krauss, Marlies Fischer, Gerda Petter, Gabriele und Andreas Schilling, Familie Schuch, Magda und Theo Sazinger, Karin Imhof, Karl und Roswitha Götz sowie Maria Stütz. Kriterium für die Bewertung ist übrigens nicht die Größe eines bepflanzten Bereichs, sondern es geht um Harmonie, Wirkung und Ausnutzung der Möglichkeiten.

Spannend wurde es bei der Bekanntgabe der diesjährigen Hauptpreisträger. Hier belegte Lothar Maier aus der Bad Mergentheimer Kernstadt Platz drei. Der zweite Preis ging an Magda und Theo Sazinger aus Markelsheim – sie hatten den Blumenschmuckwettbewerb im Vorjahr gewonnen. Die Siegerin haben die Gutachter in diesem Jahr in Lustbronn gefunden: Maria Stütz erreichte mit ihrem bezaubernden Ensemble auf Balkon und Garten Platz eins. Der Preis für die drei Gewinner: vom Tourismusverein gestiftete Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 600 Euro. stv

Related Posts

Fieberambulanz in der ehemaligen Tagesklinik öffnet
Mit dem Projekt „Quelle der Vielfalt“ präsentiert Bad Mergentheim eine interaktive „Schnitzeljagd“ durch die Stadt, bei der die Gläserdame Fiona sich auf dem Smartphone meldet. (Bild: Björn Hänssler)
Den Gästen zeigen, dass Bad Mergentheim auf sie wartet
Infrastrukturmaßnahmen bei regionalen Bahnlinien geplant