Aktuelle Stellenanzeigen:

In der Adventszeit locken im „Lieblichen Taubertal“ viele Weihnachtsmärkte

Zahlreiche Veranstaltungen läuten die Adventszeit im „Lieblichen Taubertal“ ein. Das Angebot reicht vom Winterbasar über Weihnachtsmärkte bis hin zum Weihnachtskonzert.

In Wertheim kann man im Glasmuseum seit Samstag, 25. November, bis Sonntag, 7. Januar 2018, die Glasbläserkunst hautnah miterleben. An zehn Weihnachtsbäumen spiegelt der gläserne Christbaumschmuck den Zeitgeschmack vieler Epochen wider. Weitere Informationen können unter der Telefonnummer 09342/6866 erfragt werden.

Zahlreiche Weihnachtsmärkte können in der Vorweihnachtszeit im „Lieblichen Taubertal“ besucht werden: Den Anfang bildet Niederstetten mit dem märchenhafte Weihnachtsmarkt von Donnerstag, 30. November, bis Sonntag, 3. Dezember. Kinder können hier bei spektakulären Darstellungen in die Märchenwelt eintauchen. Für Erwachsene gibt es Leckereien und Glühwein. Informationen gibt es beim Kulturamt Niederstetten unter der Telefonnummer 07932/91020.

Der traditionelle Weihnachtsmarkt in Boxberg-Unterschüpf kann am Freitag, 1. Dezember, rund um das Unterschüpfer Schloss besucht werden. Er sorgt mit seinem Programm bei der ganzen Familie für Unterhaltung. In den festlich geschmückten Verkaufsbuden können die Besucher traditionelle Leckereien kosten. Unter der Telefonnummer 07930/6050 sind weitere Informationen erhältlich.

In Grünsfeld findet ebenfalls am Freitag, 1. Dezember, der Adventsmarkt statt. Die örtlichen Vereine und Organisationen sorgen für Stimmung und  für das leibliche Wohl der Besucher. Zwischen Glühwein und Plätzchen laden kleine Verkaufsbuden auf dem Schlossplatz zum Verweilen ein. In Igersheim findet an diesem Tag das Adventsfest des BürgerNetzWerks auf dem Möhlerplatz statt. Zu den jeweiligen Veranstaltungen informieren die Stadt Grünsfeld unter der Telefonnummer 09346/92110 sowie die Gemeinde Igersheim unter der Telefonnummer 07931/4970.

Unter dem Motto „Sternenzauber an der Tauber“ lädt die Stadt Creglingen von Freitag, 1. Dezember, bis Sonntag, 3. Dezember, zum Weihnachtsmarkt im historischen Schlosshof ein. Informationen können bei der Tourist-Information Creglingen unter der Telefonnummer 07933/631 eingeholt werden.

Der fast vierwöchige Rothenburger „Reiterlesmarkt“ beginnt am Freitag, 1. Dezember, und kann bis Samstag, 23. Dezember, besucht werden. Das mittelalterliche Rothenburg verwandelt sich in ein Wintermärchen. Das Angebot reicht von Leckereien wie Bratwurst und Maronen über weihnachtlichen Dekorationsschmuck bis hin zu den original Rothenburger Schneeballen. Weitere Informationen zum Weihnachtsmarkt sind beim Tourismus-Service Rothenburg unter der Telefonnummer 09861/404800 erhältlich.

 

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Niederstetten: Ab Mitte November 2017 bis zum Jahreswechsel verwandelt sich das „Liebliche Taubertal“ in eine attraktive Weihnachtslandschaft. Viele weihnachtlich ausgerichtete Veranstaltungen laden ein, die Landschaft zwischen Rothenburg ob der Tauber und Freudenberg am Main kennenzulernen. Foto: Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ / P. Frischmuth

Ebenfalls ab Freitag, 1. Dezember, kann der Wertheimer Adventskalender bewundert werden. Jeden Tag verbirgt sich eine Adventsüberraschung in einem der teilnehmenden Geschäfte. Der jährliche Weihnachtsmarkt öffnet seine Stände von Donnerstag, 7. Dezember, bis Sonntag, 17. Dezember. Informationen zu den Veranstaltungen sind bei der Tourist-Information Wertheim unter der Telefonnummer 09342/935090 erhältlich.

Auch in Bad Mergentheim finden zahlreiche Adventsveranstaltungen statt. Am Samstag, 2. Dezember, und Sonntag, 3. Dezember, finden die Weihnachtsmärkte im Fronhof  in Markelsheim sowie im Wildpark statt. Mit dem Kur- und Tourismusverein kann am Dienstag, 5. Dezember, an einer Nikolaus-Wanderung teilgenommen werden. Startpunkt ist der Marktplatz. Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen gibt die Tourist-Information Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931/574815.

Zum gemütlichen Beisammensein laden am Samstag, 2. Dezember, der Weihnachtsmarkt am Kahn in Königheim und der Weihnachtszauber im Schlossgarten in Neubrunn ein. Der Weihnachtsmarkt in Kreuzwertheim und die Dorfweihnacht in Külsheim-Eiersheim bieten am Samstag, 2. Dezember, und Sonntag, 3. Dezember, Programm für Groß und Klein.

Musikalisch ist bereits am ersten Adventswochenende einiges geboten. Am Samstag, 2. Dezember, finden in Boxberg das Jahreskonzert des Musikvereins, in Külsheim das Jahresabschlusskonzert in der Festhalle und in Rothenburg ob der Tauber das Adventskonzert der Musikschule statt. Am Sonntag geht es mit dem Adventsevent am Schloss, des Musikvereins Gissigheim und dem Adventsblasen der Musik- und Feuerwehrkapelle am Kirchplatz in Königheim weiter. Weitere Informationen zu Ablauf und Programm sind bei den jeweiligen Tourist-Informationen, Städten und Gemeinden erhältlich.

Tauberbischofsheim bietet am Sonntag, 3. Dezember, den Evangelischen Gemeindetag mit Adventsbasar und eine Adventsfeier des Diakonievereins und Montagskreises am Montag, 4. Dezember, an.

Der 5. Röttinger Winterzauber mit Kunsthandwerker-Markt und Eisbahn kann von Samstag, 2. Dezember, bis Sonntag, 10. Dezember, besucht werden. Am Samstag, 2. Dezember, und am Sonntag, 3. Dezember, kann bei der Eisstock-Stadtmeisterschaft zugeschaut und angefeuert werden oder an der 7. Röttinger Glühweinprobe teilgenommen werden. Die Frankenfestspiele bieten zudem  das Adventskindertheater am Sonntag, 3. Dezember, sowie am Dienstag, 5. Dezember. Informationen zum Winterzauber und zu den Röttinger Frankenfestspielen können bei der Tourist-Information Röttingen unter der Telefonnummer 09338/972855 erfragt werden.

Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ hat einen Flyer mit allen Veranstaltungen sowie buchbaren Weihnachtsarrangements herausgegeben. Dieser ist beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, Fax 09341/82-5700, E-Mail: touristik@liebliches-taubertal.de, Internet: www.liebliches-taubertal.de, erhältlich. tlt

 

Related Posts

Bewerbung erfolgreich
Der zweite Main-Tauber Weihnachtscircus kommt
Hinter den Weihnachtsmarkt-Kulissen