Aktuelle Stellenanzeigen:

Reger Austausch beim BNI-Regionaltreffen im Küchenstudio R.O.T.

Rothenburg. Vergangenen Dienstag fand im Küchenstudio R.O.T. Design ein Treffen der Unternehmervereinigung BNI (Business Network international) statt. Knapp 60 Mitglieder des BNI kamen

aus einem Umkreis von über 50 Kilometern, um den gegenseitigen Austausch zu suchen. Die Organisation ist ein Zusammenschluss von Unternehmern, deren gemeinsames Ziel darin besteht, möglichst viel Umsatz zu generieren. Dies will man mithilfe von gegenseitigen Empfehlungen an potenzielle Kunden erreichen. Das Netzwerk ist in verschiedene Ortsgruppen, sogenannte Chapter unterteilt. Diese treffen sich in der Regel wöchentlich, um einen guten Austausch und starke Zusammenarbeit sicherzustellen. Am Dienstag kamen in ungezwungener Runde Mitglieder aus mehreren Chaptern zusammen. Der überregionale Faktor, sollte in der Hinsicht förderlich sein, dass sich auch Unternehmer aus unterschiedlichen Ortsgruppen persönlich kennenlernen konnten. In diesem Sinne wurde fröhlich „genetzwerkelt“ und der ein oder andere Auftrag wurde noch am selben Abend an Land gezogen.

In geselliger, ungezwungener Atmosphäre konnten sich die Unternehmer austauschen und Kontakte knüpfen.

Profikoch Wolfgang Kloss aus Würzburg zauberte vor den Augen der Gäste delikate Eigenkreationen. Fotos: Amos Krilles

v.l.n.r.: Michael Moter, Regionalleiter der Industrie- und Handels-Treuehand GmbH sowie Detlev Kaußold, Regionalleiter der Musterhaus-Küchen Gruppe.

Im Mittelpunkt des Treffens stand neben einem erfolgreichen Austausch außerdem das leibliche Wohl. „Am wichtigsten heute ist, dass es allen schmeckt“, bekundet

v.l.n.r.: Cátia Albuquerque, Filialleitung des Lindor-Ladens in der Unteren Schmiedgasse in Rothenburg und ihre Vertretung Dorottya Nilgesz.

Walter Helgemeir. Als Gastgeber und Geschäftsführer des Küchenstudios war dieser für die Organisation des Abends verantwortlich. Und tatsächlich wurde das Thema Geschmack großgeschrieben, neben den zahlreichen Unternehmern war ebenfalls der Profikoch Wolfgang Kloss aus Würzburg anwesend. Vor den Augen der Gäste bereitete er delikate Eigenkreationen zu, welche auf große Begeisterung stießen. Schon des Öfteren war Kloss zu Gast im Küchenstudio. „Der Kontakt zu Walter Helgemeir ist schon vor einigen Jahren entstanden, seitdem bin ich immer wieder bei Events als Vorführkoch hier.“, erklärt er. Bei der Wahl der Zutaten für seine Kreationen richtet er sich immer nach der Jahreszeit, so gab es passend zum kalten Wetter Meerrettich-Schaumsüppchen mit karamellisierten Rotebeete-Würfeln, dazu Pinienkerne und rote Rettich-Kresse. Alternativ konnte man auch gebratene Kabeljau-Medaillons auf südfranzösischem Schmorgemüse mit Limonen-Creme und Basilikum wählen. Mit viel Liebe zum Detail angerichtet, waren die Köstlichkeiten nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch ein Genuss für die Augen. Wer lieber süß bevorzugt, konnte sich an frisch gefertigten Lindor-Kugeln erfreuen. Diese wurden direkt vor den Augen der Gäste handbefüllt und konnten nach Belieben probiert werden.

Dass der Abend ein voller Erfolg war und die Gäste mehr als zufrieden, kristallierte sich im Gespräch mit den Unternehmern deutlich

heraus. (AK)

Frisch gefüllte Lindor-Kugeln warteten nur darauf gekostet zu werden…

Related Posts

Neue Führung
Gute Küchen schaffen Lebensqualität
Ortsgruppe „Weißburgunder“ stellt sich vor BNI warb für neue Mitglieder beim Besuchertag