Aktuelle Stellenanzeigen:

Bad Mergentheim. Im Klanggarten des Bad Mergentheimer Kurparks geht es in diesem Sommer literarisch zu: Im Juli fanden bereits vier Lesungen statt, den gloriosen Abschluss bildet nun Ende August ein abwechslungsreiches Festivalwochenende mit vier beeindruckenden Frauen: Katja Riemann, Sharon Dodua Otoo, Elisabeth Edl und Hannelore Hoger.

Katja Riemann kennen viele Menschen als großartige Schauspielerin. Dass sie sich seit vielen Jahren gesellschaftlich engagiert und dieses Engagement sie durch die ganze Welt geführt hat, dürfte nicht jedem bekannt sein. Von ihren Reisen hat sie das bewegende, aufrüttelnde Buch „Jeder hat. Niemand darf“ mitgebracht. Sie beschreibt darin die Arbeit von Nicht-Regierungsorganisationen und erzählt von Menschen, die sie bewundert, weil sie etwas bewegen. Am Donnerstag, 26. August, stellt sie dieses Buch um 20 Uhr im Klanggarten vor (ein Teil des Ticketpreises geht als Spende an Amnesty International).

Einen Tag später, am Freitag, 27. August, um 20 Uhr, ist die britisch-deutsche Schriftstellerin Sharon Dodua Otoo zu Gast. Sie sorgte in diesem Frühjahr mit ihrem Roman „Adas Raum“ für Furore. Die Bachmann-Preisträgerin verwebt darin die Lebensgeschichten vieler Frauen zu einer Reise durch die Jahrhunderte und über Kontinente. Ein überraschender Roman, der davon erzählt, was es bedeutet, Frau zu sein. „Otoos Art, persönliches und historisches Leid zu brechen zugunsten einer funkenstiebenden artistischen Erzählkonstruktion, lässt diese Geschichte zu einem literarischen Abenteuer werden“, sagt Denis Scheck über „Adas Raum“.

Zum krönenden Abschluss des literarischen Sommerfestivals am Samstag, 28. August, 20 Uhr stellt die gefeierte Übersetzerin Elisabeth Edl ihre Neuübersetzung von Gustave Flauberts „Lehrjahre der Männlichkeit“ vor – einer der epochalen, ungeheuer modernen europäischen Romane: Gesellschaftsgeschichte und Liebesgeschichte, vielfältig, böse, melancholisch. Die „Éducation sentimentale“ wurde nach „Madame Bovary“ Flauberts zweites Meisterwerk. Elisabeth Edl aber kommt nicht alleine: Mit ihr auf der Bühne sitzt Hannelore Hoger, eine der bekanntesten deutschen Schauspielerinnen, deren Karriere in den sechziger Jahren am Theater und im Neuen Deutschen Film begann und die durch ihre Fernsehrollen einem Millionenpublikum bekannt ist. Hannelore Hoger liest Passagen aus Elisabeth Edls Flaubert-Übersetzung.

Moderiert werden die Veranstaltungen im Klanggarten des Kurparks Bad Mergentheim von Beatrice Faßbender – Übersetzerin, Redakteurin, Hörfunkautorin, Lektorin und vielen Besuchern von „Literatur im Schloss“ als Moderatorin wohlbekannt. Veranstaltet wird das Sommerfestival vom Residenzschloss Mergentheim, der Stadt Bad Mergenheim, der Kurverwaltung sowie der Buchhandlung Moritz und Lux. Hauptförderer ist der Deutsche Literaturfonds Darmstadt, die Programmleitung hat Ulrich Rüdenauer inne.

Info

Karten gibt es bei der mitveranstaltenden Buchhandlung Moritz und Lux, bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie unter www.reservix.de.

Foto „Katja Riemann“, Fotonachweis: Mirjam Knickriem

Related Posts

Das „Weidenkino“ bringt Filmgenuss und Erlebnis unter dem Sternenhimmel
Verwaltung stellt Bildung, Kultur und Tourismus neu auf
1,3 Millionen Euro für das Sanierungsgebiet Altstadt/ Stadtgarten