Aktuelle Stellenanzeigen:

Chat-Austausch und virtuelle Treffen über die Plattform „itb-now“

Die Internationale Tourismusbörse (ITB) Berlin, die weltweit größte Reisemesse, findet in diesem Jahr ausschließlich digital statt und richtet sich nur an das Fachpublikum. Wie in den vergangenen Jahren ist auch das „Liebliche Taubertal“ vertreten und für Fachbesucher über die Online-Plattform „itb-now.com“ zu erreichen.

Nachdem die ITB im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen war, wurde für 2021 ein Alternativkonzept entwickelt, mit dem die weltweit führende Reisemesse Partnern und Kunden wieder eine verlässliche Plattform für globales Netzwerken, Business und Content bietet. „Die Veranstaltung ist hochrelevant, da die Tourismusbranche insbesondere in Zeiten von Corona die Geschäftsgespräche und den fachlichen Austausch braucht“, betont Jochen Müssig, Geschäftsführer des Tourismusverbands „Liebliches Taubertal“.

Das „Liebliche Taubertal“ bei der der digitalen Version der Internationalen Tourismusbörse vertreten. Foto: Liebliches Taubertal

Unter anderem bietet das digitale Konzept der ITB Berlin 2021 zahlreiche hochkarätige Panels und Vorträge per Video-Streaming sowie digitale Netzwerk-Möglichkeiten, ein intelligentes Matchmaking und einen digitalen Ausstellungsbereich. Fachbesucher erhalten mit dem Kauf eines Tickets ihren passwortgeschützten Zugang zur digitalen ITB. Am schnellsten zum „Lieblichen Taubertal“ gelangt man über das Suchfeld auf der Website itb-now.

Hier kommt der Besucher auf den „Showfloor“ des Tourismusverbands, wo sich eine kurze Darstellung der Ferienregion – aufgrund der internationalen Ausrichtung der Messe auf englisch – findet. Neben Kontaktdaten wie Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Link auf die Website www.liebliches-taubertal.de kann direkt auf der Seite ein digitales Treffen (Meeting) vereinbart werden. Die Geschäftsstelle ist während der Öffnungszeiten mit itb-now verbunden und kann Anfragen direkt beantworten und virtuelle Treffen ansetzen.

Auf dem Showfloor werden die Produktlinien Radeln, Wandern und Kulinarik vorgestellt, außerdem aktuelle Themen wie „70 Jahre Liebliches Taubertal“, buchbare Angebote zu Ostern und besondere Übernachtungsmöglichkeiten.

Über einen weiteren Link kommen Interessenten auf die digitale Bayern-Halle, in der das „Liebliche Taubertal“ Mitaussteller ist. Auf dem Stand „Weitere Aussteller“ kann ein Video übers Radfahren im Taubertal angesehen werden. Außerdem ist hier die Schwerpunktbroschüre „70 Jahre Liebliches Taubertal“ eingestellt.

 

Digitale Bayernhalle auch für Nicht-Fachbesucher

Die digitale Bayernhalle ist auch Nicht-Fachbesuchern auf der Seite tourismus-bayern.expo-ip.com kostenfrei zugänglich. Hier ist lediglich ein einmaliger Registrierungsvorgang mit E-Mail-Adresse und selbst gewähltem Passwort nötig.

Informationen gibt es zudem beim Tourismusverband „Liebliches-Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 0941/82-5806, per E-Mail an touristik@liebliches-taubertal.de oder unter www.liebliches-taubertal.de. tlt

Related Posts

Edle Weine aus der Region virtuell genießen
„Liebliches Taubertal“ bereitet sich auf Re-Start vor
Städtebauförderung im Regierungsbezirk Stuttgart: insgesamt 4,25 Millionen Euro für den Main-Tauber-Kreis