Aktuelle Stellenanzeigen:

Landestheater Dinkelsbühl spielt „Das Lächeln der Frauen“

Dinkelsbühl. Am Mittwoch, 12.01.2022, um 20 Uhr findet die Premiere der Roamanadaption „Das Lächeln der Frauen“ von Nicolas Barreau (Theaterfassung: Gunnar Dreßler) im Theater im Spitaholf, Dr.-Martin-Luther-Str. 10 , 91550 Dinkelsbühl statt. Regie führt Peter Cahn. Es spielen Janina Lisa Dötterl (als Aurélie Bredin) und Simon Fleichhacker (als André Chabanais). Für die Kostüme verantwortlich ist Elvira Freind, für die Dramaturgie Miriam Locher.

Inhalt des Stücks
Die Komödie erzählt erfrischend leicht und nonchalant eine Liebesgeschichte in Paris.
„Zufälle gibt es nicht!“ Davon ist Aurélie Bredin, Besitzerin eines kleinen Pariser Restaurants, überzeugt. Als sie schon des Lebens überdrüssig ist, stößt sie auf einen Roman, der ihr Lokal – und sie! – sehr detailliert beschreibt. Woher kennt der englische Autor Robert Miller das alles so genau? Sie begibt sich auf die Suche nach dem talentierten Schriftsteller und stößt dabei auf eine schwer überwindbare Hürde: Lektor André Chabanais, welcher den Engländer vertritt, macht ihr keine großen Hoffnungen, dass dieser auf ihre Briefe antworte. Viel zu zurückgezogen sei der Schriftsteller …
Dabei schwimmen André in diesem Moment die Felle davon: wie zaubert man einen Autor aus dem Hut, den es gar nicht gibt? Ein Portrait über Robert Miller – den er erfunden hat – im Figaro! Wie kann er der schönen Aurélie näher kommen, ohne dass sie erfährt, dass er derjenige ist, den sie sucht? Ohne dass der Schwindel auffliegt?
Wie viel darf man an der Wahrheit drehen um jemanden für sich zu gewinnen? Oder wie die Franzosen es nennen „corriger la fortune“ – dem Glück nachhelfen?
2Gplus-Regelung und Maskenpflicht Es gilt für alle Veranstaltungen des Landestheaters die 2Gplus-Regelung. Zutritt zum Theater haben Geimpfte und Genesene mit einem negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder negativem Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden,kein Selbsttest) und entsprechendem Nachweis. Von der Testpflicht ausgenommen sind Personen, deren Booster-Impfung länger als 14 Tage zurückliegt. Ein Identitätsnachweis, wie Personalausweis oder Führerschein, ist am Einlass vorzuzeigen. Während der Veranstaltung ist auch am Platz eine FFP2-Maske zu tragen. Die Platzzahl ist auf 45 Personen reduziert, es wird ein Mindestabstand von 1,5m zwischen den Sitzplätzen eingehalten.
Infos zu Karten und Terminen gibt es unter 09851 / 58 25 27 – 27.