Aktuelle Stellenanzeigen:

Frauenpower und American Dream

Feuchtwangen (pm/ak). Im März, wenn der Frühling schüchtern seine ersten Boten sendet und man schon vom kommenden Festspielsommer träumen kann, endet das aktuelle Herbst-Winter-Programm von Kultur in Feuchtwangen. Dabei stehen abschließend im März noch zwei ganz besondere Veranstaltungen auf dem Programm.

Wenn Träume zerplatzen

Von Mäusen und Menschen, mit Christian A. Koch (George), Antonio Lallo (Len-nie), im Hintergrund: Florian Stamm (Candy), Nina Mohr (Curleys Frau). Foto: Patrick Pfeiffer

In John Steinbecks „Von Mäusen und Menschen“ ist der verheißungsvolle „American Dream“ bereits bröckelig geworden. Die Württembergische Landesbühne zeigt das Stück nach dem Roman am 15. März, um 20 Uhr in der Stadthalle Kasten. Statt Glückspilzen und Gewinnertypen begegnet man zutiefst einsamen Figuren, die auf der Suche nach ihrem individuellen Glück herbe Rückschläge erfahren. In diesem Setting zeichnet Steinbeck, der 1962 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde, ein einfühlsames und berührendes Bild einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen zwei Männern, die bedingungslos zueinander halten. Sein von vornherein als Schauspiel konzipierter Roman aus dem Jahr 1937 ist zu einem zeitlosen Klassiker geworden, der in den letzten Jahrzehnten mehrfach verfilmt und als Oper sowie als Hörspiel adaptiert wurde.

Weibliche Stimmen

Les Brünettes, mit Juliette Brousset, Stephanie Neigel, Julia Pellegrini und Lisa Herbolzheimer. Foto: Marius Engels

Die A-Cappella-Formation ‚Les Brünettes‘ gastieren am 22. März, um 20 Uhr in der Reihe casino live on stage in der Spielbank. Ihr neues Album „A Women Thing“ ist eine Hommage an starke, kreative und sinnliche Frauen. Dabei ist ein faszinierendes Doppelportrait entstanden, das sowohl ‚Les Brünettes‘ als Komponistinnen und Arrangeurinnen skizziert, als auch jene, die sie in ihrem Schaffen inspirieren. Musikerinnen, die mit ihren Songs ganzen Generationen ein Gesicht verliehen haben, herausragende Sängerinnen, aber auch Frauen, deren Lebensgeschichten einzigartig sind und die den Weg für nachfolgende Künstlerinnen ebneten.

Vier junge und selbstbewusste Frauen haben sich auf ihren eigenen Weg gemacht. Einen Weg, den es in dieser Form noch nicht gab: The female way of a cappella. Dafür stehen Les Brünettes. Juliette Brousset, Stephanie Neigel, Julia Pellegrini und Lisa Herbolzheimer haben das a-cappella Genre für sich einfach von Ballast und Regeln befreit.

Kreuzgangspiele in den Startlöchern

Die starke weibliche Stimme, die eigenständig ihren Weg geht, spielt auch in Feuchtwangens traditionsreichen Festspielen eine Rolle, denn in „Die Geierwally“ und „Acht Frauen“ sind starke Frauenpersönlichkeiten auf der Bühne zu erleben. Unmittelbar nach dem Ende des Herbst-Winter-Programms geht es im Kreuzgang auch schon weiter: Die Traverse für Licht und Ton, die Bühne und die Zuschauertribüne werden aufgebaut. Und im April beginnen bereits die Proben für das Familienstück „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“.

Man darf sich also auf starke Stimmen und starkes Theater freuen! Karten & Informationen zu den Kreuzgangspielen und allen anderen Veranstaltungen gibt es im Kulturbüro der Stadt Feuchtwangen, Telefon: 09852 904 44, E-Mail: karten@kreuzgangspiele.de, auf www.kreuzgangspiele.de, www.tourismus-feuchtwangen.de und auf www.reservix.de

Related Posts

Neue Bestimmung: Kunst, Musik und Kultur
Sommerzeit ist Festspielzeit
Landestheater Dinkelsbühl legt Bilanz der Winterspielzeit vor