Aktuelle Stellenanzeigen:

„Kulinarisch erleben“: Zwei weitere Gaststätten klassifiziert

Eisenhut Rothenburg und Grünes Stüble Igersheim-Neuses erhielten Siegel

Mit Freude hat Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ die zwei Gaststätten „Hotel-Restaurant Eisenhut“ aus Rothenburg o.d.T. sowie „Grünes Stüble“ aus Igersheim-Neuses in den Unterstützerkreis der Qualitätsinitiative „Taubertal – Kulinarisch erleben“ aufgenommen. Diese Initiative möchte die Gerichte und Produkte des Taubertals stärken sowie für Gäste und Einheimische durch die Verleihung eines Siegels eine Orientierung bieten, welche Betriebe großen Wert auf Regionalität legen. Die Gastronomen der ausgezeichneten Betriebe verwenden Getränke und Rohstoffe aus der Region und zaubern daraus wundervolle Köstlichkeiten.

Mit Freude nahm Direktor Markus Wölflik (rechts) vom Hotel-Restaurant Eisenhut in Rothenburg ob der Tauber die Urkunde für das Siegel „Taubertal – Kulinarisch erleben“ in Empfang. Auch Restaurantleiter Andreas Schlager (links) und Küchenchef Thomas Sczyrba (Mitte) stehen hinter dem Konzept, die Region zu stärken.

Die Mitarbeiter der Küche und des Restaurants sind bestrebt, dem Gast einen angenehmen Aufenthalt im „Lieblichen Taubertal“ zu ermöglichen und ihn auf besondere Weise mit neuen Kreationen zu überraschen und den Gaumen zu verwöhnen.

Davon überzeugte sich die Kommission persönlich. Sie bestand aus Andreas Berns für den Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA), Theresa Baumann von der Tourist-Information Weikersheim als Vertreterin der Städte und Gemeinden und Marlene Jirka für den Tourismusverband „Liebliches Taubertal“.

Sowohl die Atmosphäre der Restaurants als auch das Aussehen und der Geschmack der Speisen und die Auswahl der Getränke entsprachen den Richtlinien. So können die beiden Häuser mit dem Siegel im Prospekt und auf der Homepage des Tourismusverbandes vorgestellt werden. „Da im Jahr 2018 „Taubertal – Kulinarisch erleben“ als Jahresthema gewählt wurde, wird sich der Absatz dieser Prospekte sicherlich noch weiter erhöhen“, erklärt Geschäftsführer Jochen Müssig.

Das „Grüne Stüble“ in Igersheim erhielt das Qualitätssiegel „Taubertal – Kulinarisch erleben“ zum ersten Mal. Hierüber freuten sich Restaurantleiterin Katharina Weiß, Küchenchef Heiko Pröger und Mitarbeiterin Jennifer Gerhardt.

Für jeden Betrieb wird nun noch die Möglichkeit angeboten, einen Kernsatz zu formulieren, der das Haus treffend beschreibt und auch veröffentlicht wird. Beim Besuch des Hotel/Restaurants Eisenhut in Rothenburg erklärte Direktor Markus Wölflik, dass dieser Slogan gemeinsam mit dem Küchenchef Thomas Sczyrba und Restaurantleiter Andreas Schlager entstanden ist: „Der Eisenhut, wo sich Tradition und Nachhaltigkeit in frischen, regionalen Gerichten widerspiegeln“.

Auch im „Grünen Stüble“ in Igersheim-Neuses legen Restaurantleiterin Katharina Weiß und Küchenchef Heiko Pröger großen Wert auf Regionalität. Hier lautet der Kernsatz: „Heimatküche neu zu entdecken und die Sinne für alle Köstlichkeiten der Region anzuregen, um damit nachhaltiges Handeln zu unterstützen.“

Nähere Informationen zum Qualitätssiegel „Taubertal – Kulinarisch erleben“ sind beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstr. 1, 97941 Tauberbischofsheim, Tel. 09341/82-5806, Internet: www.liebliches-taubertal.de, erhältlich. tlt

 

Fotos: Tourismusverband „Liebliches Taubertal“

Related Posts

Brettspiel „Die Händler vom Taubertal“ stärkt in Corona-Krisenzeiten Familien und vermittelt Heimatgeschichte
Nachhaltigkeitspreis für Milcherzeuger
„Ein wahrer Energiepionier“