Gelungenes Richtfest in Dinkelsbühl

Dinkelsbühl (FJW). Das Richtfest zum Bau des „Komfort-Parkhaus“, welches derzeit im Visiopark in Dinkelsbühl entsteht feierte bei frühlingshaftem Wetter seine Prämiere.

Das 4,8 Millionen Euro Parkhaus wird sowohl für Kurzzeit-, Langzeit- sowie Dauerparker gut 530 Stellplätze bieten. Beteiligt an den 4,8 Millionen Euro Bau sind die Dinkelsbühler Parkhaus GmbH mit Sitz in Fichtenau, Unternehmer Georg Habelt aus Dinkelsbühl, Armin und Thomas Meiser sowie der Dinkelsbühler Architekt Fritz Breitenbücher. Das Parkhaus soll im Frühjahr 2019 eröffnen und bietet mit 532 Parkplätzen und 75 Parkplätzen im Außenbereich viele Parkmöglichkeiten.  Den Titel „Komfort-Parkhaus“ verdient das Parkhaus auch wegen der 2,70m breiten Stellplätze und der ausgereiften Technik mit welcher das Parkhaus ausgestattet sein wird. Weitere Projekte in diesem Gebiet sind bereits fest geplant und sollen in den kommenden Jahren in die Tat umgesetzt werden. Es handelt sich mit dem Bau des Parkhauses um das erste Parkhaus in der Dinkelsbühler Region und wird den Besuchern der Stadt, neben weiteren großen Neubauten, viel Freude bereiten.

Gruppenfot der beim Spatenstich Anwesenden. Foto: Florian Wagner

Related Posts

Mit über 500 Jahre alten Häusern punkten
Josephi-Jahrmarkt
„DKB“- Kennzeichenboom ungebrochen