Aktuelle Stellenanzeigen:

Tauberbischofsheim. Der neue Flyer für die städtische Kinderferienbetreuung ist fertig: Die Stadt Tauberbischofsheim bietet in diesem Jahr wieder in allen Schulferien Betreuung für Grundschulkinder und Schulkinder der 5. Klasse an. Der Flyer enthält das komplette Jahresangebot und wird an alle Schüler und Schülerinnen der Klassen 1 bis 5 in Tauberbischofsheim über die Schule verteilt. Bürgermeisterin Anette Schmidt und Ella Krause aus dem städtischen Familienbüro übergaben den Flyer persönlich an Beatrix Heimburger-Sack, Direktorin der Grundschule am Schloss.

Die Kinderferienbetreuung der Stadt Tauberbischofsheim gibt es seit 2007 und soll besonders berufstätige und alleinerziehende Eltern bei der Überbrückung der Ferienzeit unterstützen.

In den Oster- und Sommerferien findet erstmals eine Ganztagsbetreuung bis 16 Uhr (Montag bis Donnerstag) statt. In den Pfingst- und Herbstferien wird eine Frühbetreuung bis 13.30 Uhr angeboten. Die Betreuung ist tageweise und wochenweise buchbar.

Auf die Kinder warten kreative Bastelangebote und Aktivitäten, Spiele, Sport, je nach Wetterlage gesellige und naturkundliche Ausflüge in die nähere Umgebung und vieles mehr. Betreut werden die Kinder von pädagogischen Fachkräften und Praktikanten. Die Betreuung findet an der Christian-Morgenstern-Grundschule, Julius-Berberich-Str. 6 oder an der Grundschule am Schloss, Schlossplatz 8 in Tauberbischofsheim statt. Es stehen an den Grundschulen extra eingerichtete Spiel- und Bastelzimmer zur Verfügung.

Verbindliche Anmeldungen nehmen die Mitarbeiterinnen des städtischen Familienbüros ab sofort unter der Tel. 09341/803-925 sowie per E-Mail familienbuero@tauberbischofsheim.de gerne entgegen und sind bis eine Woche vor Ferienbeginn auch über das Online-Portal www.tauberbischofsheim.feripro.de möglich.

Das Familienbüro ist wie folgt geöffnet: Montag bis Mittwoch von 8 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr, Donnerstag 8 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 17.30 Uhr, Freitag von 8 Uhr bis 12.30 Uhr.

 

Bürgermeisterin Anette Schmidt mit Beatrix Heimburger-Sack und Ella Krause vom städtischen Familienbüro (v.l.n.r.). Foto: Stadtverwaltung Tauberbischofsheim