Junge Forscher können vieles ausprobieren und lernen

Foscherkids Wertheim: Forscherferien und Kinderunis im zweiten Schulhalbjahr bieten große Auswahl

Wertheim. Das ehrenamtliche Bildungsangebot Forscherkids Wertheim bietet im zweiten Schulhalbjahr wieder ein umfangreiches Programm. Dank großem ehrenamtlichem Engagement und Unterstützung zahlreicher Partner bietet die Sparte des Stadtjugendring Wertheim e.V. junge Forschen ab der ersten Klasse zahlreiche Kurse, Exkursionen und Vorträge. Bei allen Angeboten steht das eigene ausprobieren und forschen im Vordergrund. Teilnehmen können interessierte Schulkinder unabhängig von ihrem Wohnort.
Die Forscherferien Ostern stehen unter dem Motto „Erfindungen“. Sie beginnen am 15. April mit einem Blick hinter die Kulissen des Flughafen Stuttgart. Am 16. April gibt es beim Forschertag bei der Firma Brand einen Einblick in Entwicklung und Herstellung von Laborgeräten. Rund ums Vakuum dreht sich der Forschertag bei Vacuubrand am 17. April. Die zweite Forscherferienwoche startet am 23. April mit einem Kurs zu Showexperimenten. Dabei lernen die Kinder, wie man mit Experimenten unterhalten und begeistern kann. Bei einem besonderen Fotokurs im Kloster Bronnbach am 25. April kommt es auf die Details an. Die Kinder lernen wie man besondere Details der Klosteranlage auf Fotos bannt. Die Ergebnisse des Kurses werden öffentlich ausgestellt. Zum Abschluss der Osterferien tauchen die Nachwuchsforscher am 26. April im Römermuseum Osterburken in das Leben der alten Römer ein.
Die Forscherferien Pfingsten stehen unter dem Leitthema „Natur“. Zu Beginn erfüllen die Forscherkids einen Wunsch aus ihrer letztjährigen Evaluation. Bei einem dreitägigen Umweltforschercamp mit zwei Übernachtungen gibt es vieles über das Thema Natur zu lernen. Die Jungforscher werden vom 11. bis 13. Juni Beobachten, Experimentieren und besondere schwimmende- und fliegende Bauten schaffen. Weiter warten abenteuerliche Rallyes und Spiele auf die Kinder. In der zweiten Forscherferienwoche gehen die jungen Forscher bei einem zweitägigen Kurs der Frage nach „Wo kommt das Salz her?“. Am 17. Juni stellen sie im Labor aus Salzgestein selbst Streusalz her, am 21. Juni steht dann eine Exkursion in die Tiefen des Salzbergwerk Bad Friedrichshall auf dem Programm.
Für die jüngeren Nachwuchsforscher wird es am 18. Juni eine Forscherschatzsuche im Grünenwörter Wald geben.
Zu Beginn der „Ferien für Entdecker“ ihres Trägers Stadtjugendring Wertheim in den Sommerferien 2018 bieten die Forscherkids einen Kurs in dem Kinder einen eigenen Spielfilm drehen können. Der Dreh findet von 29. bis 31. Juli statt. Bei der Vorbesprechung zum Kurs am 1. Juni entwickeln die Kinder die Geschichte aus der das Drehbuch wird.

Kinderuni
Im Sommersemester der Kinderuni gibt es zwei kostenlose Vorlesungen. Am 30. März referiert Kriminalhauptkommissar Bernhard Haag über die Arbeit der Kriminalpolizei.
Die Fragen wie der Motor des menschlichen Lebens funktioniert und warum wir Herzklopfen bekommen, beantwortet Dr. Christian Löser, Facharzt für innere Medizin am 18. Mai.

Die Details zu den Forscherferien mit Inhalten und genauen Altersgrenzen können ab sofort im Anmeldesystem der Forscherkids unter www.forscherkids-wertheim.de/forscherferien abgerufen werden. Anmeldestart für die Forscherferien ist Sonntag, der 17. Februar 2019 um 12 Uhr.
Für die Kinderunis ist keine Anmeldung erforderlich.

Foto: Im ehrenamtlichen Bildungsprogramm der Forscherkids Wertheim können junge Forscher im kommenden Schulhalbjahr wieder vieles lernen und ausprobieren. Neben Kursen, Exkursionen und Vorträgen stehen auch Firmeneinblicke auf dem Programm.

Related Posts

Forscherkids Wertheim – Bildungsangebot 18/19
Forscherkids – Angebot 1. Schulhalbjahr
„Wertheimer Forscherkid“ Luis Busse erfolgreich auf Landesebene