Aktuelle Stellenanzeigen:

Jugendgemeinderat: Das Projekt „Dirt Park“ schreitet voran

Bad Mergentheim. In der jüngsten Sitzung des Bad Mergentheimer Jugendgemeinderates ist ein Zwischenstand zum Projekt „Dirt Bike Park“ vorgestellt worden. Bei einer solchen Anlage handelt es sich um eine hügelige Erlebnisstrecke für Mountainbikes und BMX-Räder, die aus Erde angelegt wird. Der Wunsch danach war von Bad Mergentheimer Jugendlichen an den Jugendgemeinderat herangetragen worden. Im vergangenen Herbst hatten die Planungen begonnen, inzwischen wird gebaut.
Standort des Parks wird die Fläche neben der Sporthalle des Deutschorden-Gymnasiums. Inzwischen bringen sich mehrere Akteure in das Projekt ein: zum einen die Jugendlichen, von denen die Initiative ausging, außerdem der Jugendgemeinderat, das Bauamt der Stadtverwaltung sowie die Firma Leonhard Weiss, die mit ihren Auszubildenden die Erdarbeiten vor Ort übernimmt. Auch der Bauhof ist im Einsatz und hat Teilflächen gemulcht.
Melanie Wolpert vom Hauptamt berichtete in der Sitzung, dass es verschiedene Planungs- und Vor-Ort-Termine gegeben habe. Hier hätten sich auch jene Jugendlichen stark eingebracht, die die Initiative zu dem Projekt gegeben hatten. Michael Wolfmeyer, Sachgebietsleiter Stadtplanung und Hochbau, hat mit seinem Team eine darauf basierende Planung für das Gelände erstellt.
Die Anlage wird etwa 80 Meter lang und 30 Meter breit sein und als so genannter „Pumptrack“ ausgebaut, also als kompakter, geschlossener Rundkurs mit Sprunganlage und Wellen. Die Arbeiten werden voraussichtlich noch bis Ende des Jahres dauern. In den Sommerferien werden die jugendlichen Biker selbst mit anpacken und das Gelände modellieren können.
BILDUNTERZEILE: Die Bauarbeiten am „Dirt Bike Park“ neben der DOG-Sporthalle schreiten voran. Foto: Stadt Bad Mergentheim

Related Posts

Engagement in europaweitem Netzwerk für Krisenintervention
Würth Industrie Service begrüßt 900. Auszubildende
Aktion „Pflück mich“ – Bad Mergentheim beteiligt sich