Aktuelle Stellenanzeigen:

„Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten!“

Ausstellung mit Fotografien zu den Kreuzgangspielen wird bis zum 15. August verlängert

Die Fotografien sind in den Spielzeiten 2017 und 2018 entstanden. Bis zum 15. August 2021 sind sie im Theaterfoyer zu sehen. Foto: Stadt Feuchtwangen / Kreuzgangspiele

FEUCHTWANGEN (PM/AK). Schon seit dem 5. November ist das Foyer des Kulturbüros ein Ausstellungsraum für einzigartige Fotokunst. Jedoch konnten die Fotografien von Günter Derleth, Frank Gerald Hegewald und Peter Kunz nur eingeschränkt besichtigt werden, denn seit Mitte Dezember ist das Kulturbüro für Publikumsverkehr geschlossen. Damit die Kunst doch noch gesehen werden kann, soll die Sonderausstellung nun bis zum Ende der Sommerspielzeit am 15. August verlängert werden. Bei den gezeigten Fotografien rund um die Kreuzgangspiele und den Kreuzgang, die zum 70-jährigen Jubiläum der Kreuzgangspiele entstanden sind, handelte es sich nicht um einfache Fotoaufnahmen, sondern um Bilder, die mit besonderen Techniken ganz eigene Perspektiven auf den flüchtigen Theaterbetrieb erlauben und die damit selbst über die Dokumentation hinaus zu eigenen Kunstwerken geworden sind. Sie versprühen eine zauberhafte Magie und fangen die einzigartige Atmosphäre des Bühnengeschehens ein, die weit über das bloße Abbild einer Szene hinausgeht. In ihnen wird der ‚Geist des Theaters‘ lebendig. Die Fotografen Günter Derleth, Frank Hegewald und Peter Kunz haben die Kreuzgangspiele in den Jahren 2017 und 2018 mit der Camera obscura, mit den Mitteln der Kollodium-Technik und der Cyanotypie begleitet.

Weitere Informationen zur Ausstellung gibt es im Kulturbüro, Marktplatz 2, 91555 Feuchtwangen, Telefon: 09852 904 44, per Mail an mail@kreuzgangspiele.de und auf www.kreuzgangspiele.de.

Related Posts

Das Sams
Geschenk an die Stadt
„MENSCHEN.RECHTE.LEBEN.“