Aktuelle Stellenanzeigen:

„Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt“

Feuchtwangen. Die Reihe Kreuzgangspiele extra präsentiert am Freitag, den 25. Februar 2022, um 20 Uhr, in der Stadthalle Kasten einen Abend, an dem durchaus gelacht werden darf, ja, gelacht werden soll! Helmut Büchel hat den Abend, „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt“ konzipiert und spielt und singt mit Atischeh Hannah Braun und Klaus-Lothar Peters (am Klavier) Texte von Joachim Ringelnatz, Erich Kästner und Kurt Tucholsky. Es wird gesungen, rezitiert, gejuchzt und geseufzt. In einer Welt in der sich Staatsmänner von satirischen Gedichten „bedroht“ fühlen, ist Satire wichtiger denn je. Die Themen sind keineswegs veraltet, es geht um romantische Liebe und auch um die käufliche, um Bankenkrise, den Weltuntergang und natürlich und immer wieder um Humor, denn „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt.“  Die Schauspielerin Atischeh Hannah Braun ist in der Region keine Unbekannte: Bis 2015 war sie Ensemblemitglied am Theater Ansbach, 2017 stand sie bei den Kreuzgangspielen in „Kiss me, Kate“ und „Luther“ auf der Bühne, 2018 präsentierte sie „Lola Blau“ in der Reihe Kreuzgangspiele extra in Feuchtwangen – letzteres auch mit Helmut Büchel und Klaus-Lothar Peters. Sie lebt in Freiburg, Gastspiele führen die Schauspielerin aber immer wieder nach Mittelfranken.

Karten und Informationen gibt es auf www.kreuzgangspiele.de und unter Kartentelefon 09852 90444 sowie im Kulturbüro, Marktplatz 2, 91555 Feuchtwangen.

Üblicherweise finden in der Herbst-Winter-Saison zwei Konzerte in der Reihe casino live on stage in der Spielbank in Feuchtwangen statt. Diese Kooperation zwischen der Stadt Feuchtwangen und der Spielbank existiert sehr erfolgreich seit vielen Jahren: namhafte Künstlerinnen und Künstler und mitreißende Konzerte waren bisher im Raum des Restaurants der Spielbank zu erleben. Aufgrund der beschränkten örtlichen Gegebenheiten und den Schwierigkeiten, die auf organisatorischer Seite durch die Pandemiebestimmungen auftreten, wurden nun vonseiten der Spielbank alle Veranstaltungen im Jahr 2022 abgesagt. Das betrifft das Konzert mit dem Stefan Grasse Quartett am 11. März 2022 und das Konzert der Mozart Heroes, das im vergangen Jahr auf den 2. Dezember 2022 verschoben worden ist. So wird es in diesem Jahr leider kein Konzert mehr in der Spielbank in Feuchtwangen geben. Das Kulturbüro und die Stadt Feuchtwangen hofft, dass die kulturelle Zusammenarbeit mit der Spielbank und die Reihe casino live on stage 2023 wiederaufgenommen werden können.

Karten werden selbstverständlich erstattet. Karteninhaber*innen werden gebeten, ihre Tickets zusammen mit der aktuellen Bankverbindung an das Kulturbüro, Marktplatz 2, 91555 Feuchtwangen zu senden.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 09852 90444.

Foto: Jim Albright