Aktuelle Stellenanzeigen:

Sanierung der Mittelschule steht an

Aussenansicht der Grund- und Mittelschule. Foto: Heinz Meyer

Feuchtwangen. Die Grund- und Mittelschule Feuchtwangen-Land muss umfassend saniert werden. Im Rahmen der Planungen und in enger Abstimmung mit der Regierung von Mittelfranken hat sich gezeigt, dass eine Erweiterung der Schule unumgänglich ist. Dies würden auch die prognostizierten Schülerzahlen zeigen, wie es jetzt im Schnelldorfer Gemeinderat hieß. Sachaufwandsträger sei der Schulverband Mittelschule Feuchtwangen-Land. Laut Kostenschätzung vom vergangenen November würden sich die Gesamtkosten der Maßnahme auf rund 18,6 Millionen Euro belaufen. Neben Zuschüssen in Höhe von 10,3 Millionen Euro würde der Eigenanteil des Schulverbandes bei etwa 8,3 Millionen Euro liegen. Die Verteilung des Eigenanteils auf die Mitgliedsgemeinden erfolge nach den Schülerzahlen zum 1. Oktober eines Jahres. Demnach würde die Beteiligung der Gemeinde Schnelldorf rund eine Million Euro betragen. Der Baubeginn sei für September 2018 geplant. Aktuell würden 53 Schülerinnen und Schüler aus Schnelldorf die Mittelschule Feuchtwangen-Land besuchen. Der Gemeinderat stimmte der Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahme im dargelegten Umfang mehrheitlich zu.

Related Posts

Auftaktgespräch Sanierung des Haus B
Angemessene Unterbringung
Theater auf Abruf: Kultur in Zeiten von Corona