Aktuelle Stellenanzeigen:

Es wird geschweißt, gemalt, gehämmert und geputzt…

Dinkelsbühl (pm/ak). Alle Jahre wieder gibt es im Dinkelsbühler Hallenbad eine Sommerpause. Diese wird genutzt, um Hallenbad und Sauna für deren Hauptsaison fit zu machen.

Schweißen, malern, hämmern und putzen – das Bäderteam der Stadtwerke macht das Hallenbad wieder fit für die Saison. Foto: Heiko Hercher

Sommerurlaub in Hallenbad und Sauna heißt für das Bäderteam der Stadtwerke nicht Urlaub, stattdessen erwartet ein straffer Zeitplan. „Schweißen, malern, hämmern und putzen, das sind die Arbeiten die jedes Jahr in der Badesaison liegen bleiben. Dafür hat man die Möglichkeit der Sommerrevision. Hier arbeitet alles auf Hochtouren. Die Zeit ist knapp, um alle Firmen und Tätigkeiten in knapp vier Wochen unterzubringen. Die Decke braucht einen neuen Anstrich, der Fliesenleger tauscht defekte Fliesen aus und das Wasser im Becken muss auch bald wieder eingefüllt werden. Doch Anfang August, wird wieder alles glänzen, und unsere Gäste können wieder ins erfrischende Nass springen“, erläutert Bäderbetriebsleiter Heiko Hercher.

Related Posts

„Alter Schwede“ und „Mauergeist“
Vermächtnis der Landesgartenschau 1988
Dinkelsbühl in Bewegung