Aktuelle Stellenanzeigen:
Schullandheim, Klassenfahrt, Rhön, Rappershausen, Gymnasium, Theaterworkshop

Viel Platz für Theater, Tanz und Musik

Pressemitteilung

 

Gymnasium Arnoldinium, Burg Steinfurt, fährt seit 20 Jahren ins Schullandheim Rappershausen / Musik wird weiterer Schwerpunkt der Bildungseinrichtung

 

Bereits zum 20. Mal war das Gymnasium Arnoldinium aus Burg Steinfurt im Schullandheim Rappershausen zu Gast. Zum 20. Mal verlegten die „Stammgäste“ ihren traditionellen Theaterworkshop in die Rhön. Gleich drei sechste Klassen mit ca. 67 Schülerinnen und Schülern nutzten die großzügigen Räumlichkeiten der Bildungseinrichtung für ihre künstlerische Arbeit.

 

Lehrer und Schüler sind von den Rahmenbedingungen in Rappershausen gleichermaßen begeistert. Drei Tage lang probten sie mit Feuereifer für ihr selbstgeschriebenes Theaterstück „Antonia und die Spürnasen“, eine ähnliche Geschichte wie bei „Emil und die Detektive“. Die Geschichte erzählen die Kinder in einem bunten Mix aus Theater, Tanz und Musik. Nach einer Woche war es geschafft und die Generalprobe glückte zu aller Zufriedenheit. Nun kann das Stück zu Hause bei den Eltern aufgeführt werden.

Schullandheim, Klassenfahrt, Rhön, Rappershausen, Gymnasium, Theaterworkshop

Gleich drei sechste Klassen vom Gymnasium Arnoldinium aus Burg Steinfurt waren im Schullandheim Rappershausen zu Gast. Foto Stefanie Wüst

„Die Kinder hatten unser Haus ganz für sich allein. Hier haben sie die Texte selbst geschrieben, die Kulissen gemalt, gesungen und musiziert“, berichtet Anitra Sturdza, die Leiterin des Schullandheims Rappershausen. So seien die Kinder in alle Richtungen gefördert worden und für jeden Schüler war etwas Passendes dabei, wo er sich einbringen konnte. Das Thema Musik wird künftig als weiterer Bildungsschwerpunkt neben dem Radsport angeboten, berichtet die Pädagogikexpertin. Gerade in der heutigen medienlastigen Zeit sei es besonders wichtig, die Kinder neben Bewegung zu künstlerisch-kreativen Tätigkeiten zu motivieren.

 

Als Ausgleich für die künstlerische Arbeit bot das Schullandheim Radtouren in die Umgebung an. Die Burg Steinfurter zeigten sich von der Vielfalt an attraktiven Zielen wie Irmelshäuser See oder die ehemalige deutsch-deutsche Grenze begeistert.

 

Wulf Kickhäfer, Musik- und Lateinlehrer, besucht das Schullandheim Rappershausen seit 20 Jahren. „Rappershausen bietet ideale Räumlichkeiten auch bei Schlechtwetter und eine Top-Verpflegung. Wir erfahren hier eine hervorragende Unterstützung bei Wünschen aller Art“, sagt er zufrieden. Die Tradition der Burg Steinfurter – Rappershäuser Freundschaft will Lehrer Oliver Schomaker weiterführen. Auch er zeigt sich schon bei seinen Besuchen überzeugt von der Bildungseinrichtung.

Schullandheim, Klassenfahrt, Rhön, Rappershausen, Gymnasium, Theaterworkshop

Bereits zum 20. Mal sind Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Arnoldinium aus Burg Steinfurt im Schullandheim Rappershausen zu Gast. Hier proben sie ihr selbstgeschriebenes Theaterstück. Foto Stefanie Wüst

 

 

Für die Inhalte dieser lokalen Pressemeldung ist nicht blicklokal.de sondern nur der jeweilige Autor verantwortlich. Die Meldung wurde nicht redaktionell bearbeitet und Blicklokal.de distanziert sich von dem Inhalt der Mitteilung. Einsendungen interessanter Pressemitteilungen von regional tätigen Unternehmen, Vereinen und Institutionen an info@blicklokal.de sind ausdrücklich erwünscht.

Related Posts

Gymnasium Feuchtwangen richtete eine Doppelfeier aus
Ehrung Jahrgangsbeste Schnelldorf
Schulfest und Ehemaligen Treff