Aktuelle Stellenanzeigen:

Mit Autoschau und verkaufsoffenem Sonntag

Dinkelsbühl (pm/ak). Zum zweiten verkaufsoffenen Sonntag, dem Georgi-Markt am 28. April, ist wieder viel geboten. Neben den traditionellen Fieranten mit ihrem breiten Angebot rund um das tägliche Leben sorgen ausgesuchte Direktvermarkter für regionale Akzente. Deftiges Bauernbrot oder hausgemachte Küchle wecken Appetit auf mehr – etwa einen prickelnden Hesselberg-Secco. Auch an den Marktständen entlang der Bauhofstraße setzt sich ein Trend fort: es wird viel Handwerkliches angeboten. Darüber hinaus lädt der Dinkelsbühler Einzelhandel zum Bummel in der Frühjahrssonne ein. Tradition beim Georgi-Markt hat mittlerweile die große Autoschau. Interessante Neuheiten warten auf die Besucher. Die schicken Karossen mit ihrer ausgefeilten Technik lassen nicht nur Männerherzen höherschlagen. Alle großen Marken deutscher, französischer und japanischer Hersteller sind vertreten. Außerdem stellt das THW vor der Schranne seine Arbeit vor und am Stand einer großen Krankenkasse lässt sich beispielsweise prüfen, wie der Blutdruck auf so viel Chrom und Leder reagiert. Für Marktbesucher „U-10“ steht vor dem Münster St. Georg wieder das Karussell bereit. Hier darf auch ans Steuer, wer noch keinen Führerschein in der Tasche hat. An den Marktsonntagen öffnet auch das Zeughaus der Kinderzeche jeweils von 14 bis 16:30 Uhr seine Tore.

Für Kaffee und Kuchen bei der Autoschau sorgt die Kirchengemeinde Weidelbach. Außerdem bieten Cafés und Restaurants wie stets eine abwechslungsreiche Gastronomie. So wird die gesamte Altstadt wieder zum Treffpunkt für Gäste und Besucher aus nah und fern.

Öffnungszeiten:

Der Georgimarkt hat von 10 bis 18:30 Uhr geöffnet; die Dinkelsbühler Einzelhändler öffnen von 12:30 bis 17:30 Uhr ihre Geschäfte.

Autoschau am Georgi-Markt. Foto: Ingrid Wenzel

Related Posts

Angemessene Unterbringung
Großes Osternest im Spitalhof
Kultur zu Hause? Theater in Zeiten von Corona