Aktuelle Stellenanzeigen:

Aktiv und pittoresk – buntes Programm im April

Rothenburg (pm/ak). Ein blühender Burggarten, das grünende Taubertal und eine mit festlich geschmückten Brunnen garnierte Altstadt – so präsentiert sich Rothenburg rund um die Osterzeit. Passend dazu wird im April ein vielfältiges Frühlingsprogramm geboten, sowohl für Freunde der Kultur als auch alle Bewegungsfreudigen und Naturliebhaber.

Gleich drei Ausstellungen warten in den Rothenburger Museen und Kunsthallen auf Besucher: Im neu benannten RothenburgMusem, zuvor Reichsstadtmuseum, kann man ab 14. April die neuen Werke des niederländischen Malers Martin Monnickendam bewundern. Diese wurden der Einrichtung überlassen und zeigen Stadtansichten der Tauberstadt. Eine Retrospektive zum fränkischen Maler Heinz Gustav Mauer präsentiert die Kulturhalle Korn bis 30. April. Im Mittelalterlichen Kriminalmuseum gibt es ab Ostern noch einmal die Chance, in der Ausstellung „Luther und die Hexen“ tiefer in Martin Luthers Ansichten einzutauchen. Einen absoluten Höhepunkt für Kunstinteressiert stellt die Wissenschaftliche Tagung „Pittoresk: Rothenburg als Landschaftsgarten“ im Wildbad dar (5. April und 6. April). Dabei arbeiten Experten aus Berlin, London und Rothenburg die Bedeutung der Stadt für die Architektur der Gartenstädte, aber auch die pittoreske Malerei heraus. Hier werden ganz neue Ansichten zur Stadtgeschichte in den Fokus gerückt, die bis 2021 in den Themenjahren „Rothenburg als Landschaftsgarten“ in Ausstellungen, Sonderführungen aber auch musikalisch aufgegriffen werden.

Für die Aktiven und Naturfreunde stellt die Wanderwoche rund um Rothenburg im Frühjahr mittlerweile einen festen Termin dar. Vom 6. bis zum 14. April finden täglich kostenfreie, geführte Touren statt. Die Teilnehmer entdecken dabei die malerischen Winkel rund um Rothenburg und erkunden den Turmweg, dieser führt zu großen Teilen auf der Stadtmauer durch die Altstadt. Nach dem Osterwochenende (19. bis 22. April) mit zahlreichen Sonderführungen, Gottesdiensten und musikalischen Darbietungen in der Altstadt bildet die Stadtmosphäre am 27.4. und 28. April den Abschluss des Rothenburger Frühlingserwachens. Mitmach-Aktionen, Live-Musik und eine Werkschau der lokalen Unternehmer machen die Altstadt rund um den Marktplatz hierbei zur großen Bühne.

Frühlingshaftes Erwachen am Burgtor in Rothenburg ob der Tauber. Foto: Pfitzinger

Related Posts

Für geleistete Arbeit gedankt
GartenLust wieder ein Besuchermagnet
Highlights Volksfest Kinderzeche 2019