Aktuelle Stellenanzeigen:

Frisches und sprudelndes Wasser für die Kleinsten

Freudenberg. Schon Kindern verdeutlichen, dass das Wasser aus dem Hahn von hoher Qualität und eines der am besten kontrollierten Lebensmittel ist – dies liegt den Stadtwerken Wertheim sehr am Herzen. Dementsprechend spendeten die Stadtwerke bereits im Frühjahr des vergangenen Jahres den 23 Wertheimer Kindergärten jeweils einen Wassersprudler der Marke SodaStream, inklusive eines Kohlensäure-Zylinders und sechs Glasflaschen. „Schon seit längerem war geplant, diese Spendenaktion auch für die Kindergärten in Freudenberg sowie den Ortsteilen durchzuführen. Aufgrund der Corona-Pandemie aber lag dieses Vorhaben längere Zeit auf Eis“, so Thomas Beier, Geschäftsführer der Stadtwerke.

Am vergangenen Dienstag war es dann so weit und die Wassersprudler konnten im Katholischen Kindergarten St. Josef in Freudenberg offiziell an die Kindertagesstätten übergeben werden. Neben Thomas Beier waren außerdem Vertreter aller Freudenberger Kindergärten anwesend, um die willkommene Spende entgegen zu nehmen. „Mit unserer Spende möchten wir schon den Kleinsten beibringen, dass das Wasser aus der Leitung bedenkenlos getrunken werden kann“, so Beier, der neben der Regionalität des Trinkwassers insbesondere den Nachhaltigkeitsaspekt verdeutlicht. Denn durch die wiederverwendbaren Glasflaschen der Sprudler könne deutlich Plastik eingespart werden. „Viele der Kindergartenkinder kennen die SodaStreams bereits von zu Hause und auch im Kindergarten selbst sind Nachhaltigkeit, Energie und Wasser Themen, die bereits behandelt werden“, so die Vertreter der Kindertagesstätten. Alle waren sich hier einig, dass das Kistenschleppen dann nun auch endlich ein Ende habe. Für Susan Weißenborn, Leitung des Katholischen Kindergartens St. Josef, sind die SodaStreams nur der Anfang: „Wir planen, nach und nach alle Gruppen unseres Kindergartens mit Wassersprudlern und Glasflaschen auszustatten.“