Tauberbischofsheim. Das Frankenbad setzt in dieser Freibadsaison auf Frauenpower und startet mit neuer Leitung in die Badesaison 2023. Lania Ungermann ist Fachangestellte für Bäderbetrieb und hat im März die Betriebsleitung im Frankenbad übernommen. Sie ist erst 20 Jahre alt und kommt aus Gerchsheim. Erste Berufserfahrung sammelte die neue Schwimmbadchefin bei der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH, die unter anderem für die Wasserversorgung und die Schwimmbäder zuständig ist. An ihrer Seite stehen erfahrene Kolleginnen wie Monika Hönninger. Aus der Elternzeit kommen Christine Kesch und die frühere Schwimmbadchefin Doris Stemmler in die Freibadfamilie zurück. Jetzt wird eifrig geputzt, gestrichen, repariert und gepflegt, damit das Badevergnügen voraussichtlich ab Mitte Mai los gehen kann. Die Eintrittspreise bleiben trotz der gestiegenen Unterhaltungskosten unverändert. Allerdings müssen die Öffnungszeiten etwas angepasst werden, um einen rechtskonformen Betrieb zu gewährleisten.

Die neuen Öffnungszeiten sind:

Mai bis August:                    Montag bis Sonntag 9 bis 20 Uhr

September:                           Montag bis Sonntag 9 bis 19 Uhr

Der letzte Einlass ist eine Stunde vor Schließung des Bades. Einen Frühschwimmertag mit Öffnung um 7 Uhr wird in der Badesaison 2023 nicht angeboten. Saisonkarten für das Frankenbad können ab 11. April im Bürgerbüro gekauft werden.