Aktuelle Stellenanzeigen:

Flurneuordnung Mudau-Scheidental: Gelungener Straßenausbau in Oberscheidental

Mudau-Scheidental. Die Baumaßnahmen waren erfolgreich und das Ergebnis ist gut geworden, so urteilte Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und brachte damit die Meinung der Teilnehmer bei der Abnahme des Straßenbaus in Oberscheidetal im Rahmen der Flurneuordnung auf den Punkt. Abgenommen wurden die fertiggestellten Straßenbaumaßnahmen „Zum Weiler“ und „Schulzenweg“. „Insgesamt haben wir über 200.000 Euro investiert“, erläuterte Projektleiter Manfred Wiener vom Fachdienst Flurneuordnung des Landratsamtes. Auch Ortsvorsteher Klaus Schork hob zufrieden das sehenswerte Ergebnis hervor. Wobei er betonte, dass ohne die Flurneuordnung und den damit verbundenen Zuschuss von rund 75 Prozent diese umfangreiche Straßenmodernisierung kaum möglich gewesen wäre. Den Restbetrag sowie zusätzliche Kosten, beispielsweise für neue Lampen, übernahm die Gemeinde Mudau, wofür Schork dankte. Die Teilnehmergemeinschaft (TG) hatte die Bauarbeiten im Sommer an die Firma Horst Flicker (Balsbach) vergeben.

Zufriedene Gesichter trotz nasskalter Witterung bei der Abnahme des Straßenbaus in Oberscheidental im Rahmen der Flurneuordnung. Foto: Landratsamt

Edgar Baumann, Bausachbearbeiter des Verbandes der Teilnehmergemeinschaften Baden-Württemberg, erläuterte die Einzelheiten des Ausbaus. Insgesamt wurden 600 Mater Asphalt-straßen modernisiert. Dabei erfolgte der Ausbau jeweils von der Feldlage bis zur Straße nach Reisenbach einschließlich Wasserableitungen und Hofflächenangleichungen. Begleitende Grabenbaumaßnahmen ergänzten die Arbeiten. Baumann dankte der ausführenden Firma für die gute Zusammenarbeit und die zuverlässige Ausführung. Insbesondere würdigte er auch Helmut Scheuermann von der TG für die hervorragende begleitende Unterstützung vor Ort. Auch seien die Bauarbeiten aufgrund der guten Mitwirkung der Anlieger so gut gelungen.