Aktuelle Stellenanzeigen:
Bad Mergentheim. Radfahren lohnt sich. Das hat auch Stefan Wüsten aus Bad Mergentheim erkannt und nutzte bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von AOK und ADFC an insgesamt 45 Tagen sein Fahrrad, um an seine Arbeitsstelle zu gelangen. Dafür wurde er nun von AOK-Kundencenterleiter Wolfgang Herz mit einem hochwertigen Radzubehör-Paket belohnt. Der 54-Jährige arbeitet bei der Appel Gmbh in Lauda-Königshofen und radelte an den Aktionstagen im Sommer 2021 insgesamt 720 Kilometer. Nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie vor gut zwei Jahren ist Radfahren beliebt. Der Sport ist in allen Altersgruppen populär und versorgt die Radelnden mit frischer Luft, Bewegung und Freude an der Natur. Auch im nächsten Jahr laden die AOK Baden-Württemberg, der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club und die baden-württembergischen Radsportverbände wieder zur Teilnahme an „Mit dem Rad zur Arbeit“ ein. Der Aktionszeitraum beginnt am 1. Mai und endet am 31. August 2022, eine Registrierung ist online bereits möglich. Weiterhin gelten auch Fahrten rund ums Homeoffice. Übrigens: Die AOK Baden-Württemberg hilft gern Betrieben, die „Mit dem Rad zur Arbeit“ als unternehmenseigene Mitarbeiteraktion weiterführen möchten.
 
Weitere Infos unter: http://www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de
 
Bilduntertext: Der Bad Mergentheimer AOK-Kundencenterleiter Wolfgang Herz (rechts) übergibt Stefan Wüsten (links) seinen Gewinn. Foto: AOK