Aktuelle Stellenanzeigen:

Der Faszination Fliegen ein Stück näher

Pressemitteilung

 

Deutsches Segelflugmuseum mit Modellflug bietet Cockpit zum Probesitzen /

Original-Ausstattung zum Ausprobieren

 

Wie fühlt es sich an, als Pilot in einem Segelflugzeug zu sitzen? Im Deutschen Segelflugmuseum mit Modellflug auf der Wasserkuppe kommt man der Antwort ab sofort ein Stück näher: Dort wurde ein Rumpfsegment samt Cockpit zum Ausprobieren aufgestellt.

 

Gersfeld, Fliegen, Segelflugmuseum, Wasserkuppe

Wie ein echter Pilot können sich Besucher des Deutschen Segelflugmuseums mit Modellflug fühlen. Ganz neu gibt es ein Original Rumpfstück mit Cockpit zum Probesitzen und Ausprobieren. Die Leiterin des Museums, Claudia Stengele, erklärt einer Besucherin die Instrumente. Foto: Kilian Trabert

Hochgefühle und trotzdem am Boden bleiben, auf der Wasserkuppe ist das dank der neuesten Attraktion  möglich.  Das Museum im hessischen Gersfeld  lädt Besucher ein, im Original Cockpit eines Segelflugzeugs Platz zu nehmen. Alle Fluginstrumente können getestet werden, Hebel, Knöpfe und Schalter sind im Original-Zustand. Höhenmesser, Bremsklappenhebel und der Steuerknüppel sorgen für echtes Flug-Feeling. Egal ob Höhenangst, zum Ausprobieren vor einem echten Flug oder einfach nur zum Probesitzen aus Neugier – im Cockpit des Testsegelflugzeugs kann jeder spüren, wie sich das Fliegen am Steuerknüppel anfühlen muss.

Das Dt. Segelflugmuseum mit Modellflug an der Wasserkuppe bietet die weltgrößte Sammlung historischer und moderner Fluggeräte.

Die imposante Ausstellung von rund 60 Originalen und Nachbauten spannt den Bogen vom ersten besenstilartigen Gerät bis zum High Tech Segelflugzeug, das Weltrekorde gebrochen hat. Ein weiterer großer Teil des Museums beherbergt die Welt des Modellflugsports.

 

Das Dt. Segelflugmuseum mit Modellflug auf der Wasserkuppe (Wasserkuppe 2, 36129 Gersfeld) ist von April bis Ende Oktober von 9 bis 17 Uhr geöffnet, von November bis März von 10 bis

16.30 Uhr. www.segelflugmuseum.de . Weitere Informationen unter Tel. 06654 77 37.

 

 

Für die Inhalte dieser lokalen Pressemeldung ist nicht blicklokal.de sondern nur der jeweilige Autor verantwortlich. Die Meldung wurde nicht redaktionell bearbeitet und Blicklokal.de distanziert sich von dem Inhalt der Mitteilung. Einsendungen interessanter Pressemitteilungen von regional tätigen Unternehmen, Vereinen und Institutionen an info@blicklokal.de sind ausdrücklich erwünscht.

 

Related Posts

Eine luftige Angelegenheit – Pink Skyvan zu Besuch am Rothenburger Flugplatz
Weltmeisterpokal für die Wasserkuppe