Erste Landespreise für Luise und Leopold Braun

Großer Erfolg für Musikschule bei „Jugend musiziert“

Wertheim. Einen großen Erfolg erzielte die Städtische Musikschule beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“: Das Geschwisterpaar Luise und Leopold Braun gewann zwei erste Preise und qualifizierte sich damit für den Bundeswettbewerb. Chrysa Iosifidou erzielte in der Wertung „Gesang Pop“ einen zweiten Landespreis. Der 56. Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ begann am 3. April in Schorndorf. Rund 1.600 junge Musikerinnen und Musiker hatten sich bis Ende Januar 2019 bei einem der zahlreichen Regionalwettbewerbe in ganz Baden-Württemberg für den Landeswettbewerb qualifiziert. Dort präsentieren sie ihr Programm einer hochkarätig besetzten Fachjury. Insgesamt waren beim Landeswettbewerb 90 Juroren eingesetzt. Die Städtische Musikschule Wertheim war gleich am ersten Tag an der Reihe: Die Geschwister Luise und Leopold Braun traten in der Wertung Kontrabass solo in der Altersgruppe 3 mit bewerteter Klavierbegleitung in der Altersgruppe 4 an. Die 12-jährige Luise kommt aus der Kontrabassklasse von Hansjörg Haasis und der 14-jährige Leopold wird von Fedra Blido unterrichtet. Luise und Leopold waren mit Ihren Eltern und ihren Betreuern schon am Vorabend nach Schorndorf gefahren. In der Altersgruppe 3 hatten sich landesweit 12 junge Kontrabassistinnen und Kontrabassisten qualifiziert, die mit ihren anspruchsvollen Programmen von vornherein ein hohes Niveau versprachen. Luise und Leopold überzeugten die vierköpfige Fachjury mit ihrem extrem sicheren und souveränen Zusammenspiel. Auch verstanden sie es, nicht nur technische Versiertheit zu zeigen, sondern künstlerisch ganz besondere Stimmungen zu schaffen, so dass der Gesamtvortrag der beiden Geschwister auch beim Publikum sofort als sehr gut gelungen empfunden wurde. Für diese besondere Leistung bekamen Luise und Leopold Braun einen ersten Preis mit 23 Punkten zugesprochen, damit auch eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Luise wurde am Wettbewerbstag von Joel Blido vor Ort betreut, der sie in der Vorbereitung des Wettbewerbs zusätzlich gecoacht hatte. Leopold wurde von Fedra Blido betreut. Für Luise und Leopold heißt es jetzt: Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb. Nach der kurzen Erholungspause in den Osterferien gehen die intensive Vorbereitung und das Ausfeilen des Programms weiter, jeder für sich allein und im Team. Für Luise und Leopold ist es die erste Teilnahme am Bundeswettbewerb. Der 56. Bundeswettbewerb findet von 6. bis 13. Juni in Halle an der Saale statt. Am 4. April, dem zweiten Wettbewerbstag, war die dritte Wertheimerin an der Reihe: Die 19-jährige Chrysa Iosifidou trat in der Wertung Gesang Pop und Altersgruppe 6 an. Auch Chrysa war am Vorabend mit ihren Eltern nach Schorndorf gefahren, da sie ihren Auftritt am Vormittag hatte. In dieser Altersgruppe hatten sich zehn junge Sängerinnen und Sänger qualifiziert. Für Chrysa war allein die Qualifikation zum Landeswettbewerb ein großartiger Erfolg, denn sie nahm zum ersten Mal am Wettbewerb „Jugend musiziert“ teil. Am Wettbewerbstag wurde Chrysa von ihrer Lehrerin Sonja Freitag vor Ort betreut sowie zum Teil während ihres Auftritts am Klavier begleitet. Sie bekam 20 Punkte und somit einen zweiten Landespreis. Insgesamt ist das Abschneiden in Schorndorf also wieder ein großartiger Erfolg für die Musikschule Wertheim. Seit Jahren glänzt sie unter der Leitung von Fedra und Stefan Blido mit herausragenden Leistungen beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Entsprechende Glückwünsche erwidern die beiden immer mit dem Hinweis: „Diese tollen Erfolge wären nicht möglich ohne die große Unterstützung des Wettbewerbs durch die Stadt Wertheim und den Förderverein der Musikschule.“

 

Das Geschwisterpaar Leopold und Luise Braun gewann zwei erste Preise beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“. Foto: Stadt Wertheim

Die 19-jährige Chrysa Iosifidou (links) erzielte in der Wertung „Gesang Pop“ einen zweiten Landespreis. Mit der Wertheimerin freut sich ihre Lehrerin Sonja Freitag. Foto: Stadt Wertheim

Related Posts

„Jugend musiziert“ – Wertheimer besonders erfolgreich
„Jugend musiziert“ Vorbereitungskonzert am 11. Januar
Aufruf zu Teilnahme an Landespreis