Aktuelle Stellenanzeigen:

Eine Vogel-Insektentränke erweitert jetzt den Schulgarten

Aktion „AWO blüht auf!“ kam an die Clemens-Brentano-Schule

 Neckarelz. (pm/frh) Grundschulen bei der Vermittlung des Gedankens der ökologischen Nachhaltigkeit zu unterstützen, hat sich die Aktion „AWO blüht auf“ vorgenommen. So kam man dieser Tage bei der Clemens-Brentano-Schule (CBS) in Neckarelz vorbei. Mitgebracht hatte die Kreisvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Neckar-Odenwald, Kreisrätin Gabriele Teichmann, ein „Vogel-Insektentränke“ und „Bienenweide“ in Tütchen zur eigenen Aussaat. Im Schulhof auf der Treppe zur Aula der CBS bekamen die „ABC-Schützen“ zunächst eine Schulstunde, der etwas anderen Art. Gabriele Teichmann erklärte, warum Insekten und insbesondere Bienen so wichtig für das Leben auf der Erde sind. Welche Möglichkeiten es gibt, die Artenvielfalt zu unterstützen, beschrieb sie anhand einfach umsetzbarer Beispiele. Immer wieder stellten die aufgeweckten Kinder dabei auch Fragen und wollten wissen, warum einige besonders imposante Insekten wie etwa die Hirschkäfer so selten geworden sind. „Es wird immer mehr bebaut und dabei geht natürlicher Lebensraum verloren“, beschrieb Teichmann. Umso wichtiger sei es, auch selbst immer wieder kleine Grünflächen zu schaffen, wo Insekten Nahrung und Unterschlupf finden. Eben dabei durften die Schülerinnen und Schüler mit ihren beiden Klassenlehrerinnen Friederike Freudenberger und Tabea Bah dann auch selbst aktiv werden. Bereits im Vorfeld hatten sie kleine Blumentöpfe im Kunstunterricht bunt und farbenfroh bemalt. Die Erde einzufüllen, den Pflanzensamen der Mischung „Bienenweide“ zu verteilen und zu bewässern, machte sichtlich Spaß. Dazu gab es noch einen „Zaubersamen“, bei dem man gespannt sein darf, was daraus erwächst. „Die Aktion der AWO passt gut in unser Konzept. Naturnähe vermitteln wir beispielsweise auch durch Pflanzungen auf einer Streuobstwiese an der Elz sowie durch unseren Schulgarten“, freute sich Schulleiterin Annette Schabbeck. In Letzterem werde die Vogel-Insektentränke einen schönen Platz erhalten, versicherte sie. Der AWO Neckar-Odenwald und deren Vorsitzenden Gabriele Teichmann wurde für den Besuch gedankt und ein kleines Präsent überreicht.

Bild-Unterzeile: Selbst Lebensraum für Insekten schaffen durften Erstklässler der Clemens-Brentano-Grundschule Neckarelz bei der Aktion „AWO blüht auf!“. AWO-Kreisvorsitzende Gabriele Teichmann brachte dafür „Bienenweide“-Samen mit. Foto: AWO Neckar-Odenwald /frh