„Ein Lichtermeer der meditativen Stille für unser Krankenhaus“

DINKELSBÜHL (RED). Der Förderverein des Krankenhauses Dinkelsbühl schließt seine Trilogie zur Erhaltung des Hauses als Haus der Grund-und Regelversorgung mit einer letzten „leuchtenden“ Aktion ab:

„Ein Lichtermeer der meditativen Stille für unser Krankenhaus“

Am Dienstag, den 12.03. um 19:00 Uhr rufen wir zu einer Versammlung vor Sankt Georgs Münster mit Kerzen, Windlichtern und Taschenlampen auf. Es folgt ein gemeinsamer Marsch vor unser Krankenhaus. Die Veranstaltung ruft zu Stille und Licht als eindringliche Mahnung zur Erhaltung unseres Krankenhauses als echtes Krankenhaus auf.

    Related Posts

    Weiterhin gemeinsamer Dienstplan für die Notärzte in Bad Windsheim und Uffenheim
    Mehrere Bauprojekte erfolgreich abgeschlossen
    Konstruktiven Dialog mit Krankenhaus-Fördervereinen fortgesetzt