Aktuelle Stellenanzeigen:

Veranstaltung zum Jubiläum „70 Jahre Liebliches Taubertal“

Den Auftakt der Jubiläumsveranstaltungen zu „70 Jahre Liebliches Taubertal“ bildet die virtuelle Weinprobe am Samstag, 10. April, um 19 Uhr. Die virtuelle Weinprobe wird vom Jakobshof in Markelsheim ausgestrahlt. Damit startet ein attraktives Programm, welches auf die Produktlinien Fahrradfahren, Wandern, Kultur und Kulinarik abzielt.

Vorgestellt werden sechs Weine aus dem südlichen Taubertal aus den Weinbaugebieten Württemberg und Franken. „Die virtuellen Weinproben zielen auf die Weineinheit Taubertal ab. Am Samstag, 12. Juni, folgt die zweite virtuelle Weinprobe mit Weinen aus dem mittleren und nördlichen Taubertal“, informiert Geschäftsführer Jochen Müssig. Die Weinprobe beginnt mit einem weißen Secco vom Weingut Poth aus Röttingen. Es folgen ein Bacchus Kabinett 2018 vom Weingut Braun aus Markelsheim, ein Müller-Thurgau 2018 vom ökologischen Weinanbau Kremer aus Auernhofen, eine Silvaner Spätlese trocken 2019 der Weingärtner Markelsheim, ein Tauberschwarz 2019 vom Weingut Hofäcker aus Queckbronn und zum Abschluss ein Schwarzriesling trocken aus der Weinbergslage Röttinger Feuerstein vom Weingut Udo Engelhardt.

Jochen Müssig, Geschäftsführer Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, lädt zur virtuellen Weinprobe mit Weinen aus dem mittleren und südlichen Taubertal im Rahmen des Jubiläums „70 Jahre Liebliches Taubertal“ ein. Foto: TLT

Das Weinpaket kann zum Preis von 49,90 Euro bei der Burgkellerei Wein-Michel aus Wertheim unter Telefon 09342/1385 bestellt werden. Bis Samstag, 10. April, erhalten die Teilnehmer der Onlineweinprobe einen Link zur Videoplattform YouTube zugesandt. Zu den Weinen passt ein kräftiges Brot mit fränkischem Käse und Wurst.

Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ gehört zu den attraktivsten Destinationen in Deutschland. Mittelalterliche und gastfreundliche Städte und Gemeinden laden herzlich ein, die Kultur und das kulinarische Profil kennenzulernen. Zwischen Rothenburg ob der Tauber und Wertheim beziehungsweise Freudenberg am Main können zudem erlebenswerte Rad- und Wanderwege genutzt werden. „Sich tagsüber mit einer Outdoor-Aktivität fit zu halten, die Kultur zu erleben und abends das kulinarische Profil zu genießen, ist der Schlüssel unseres touristischen Erfolges“, sagt Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“.

Weitere Informationen gibt es beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de und unter www.liebliches-taubertal.de. tlt

Related Posts

„Liebliches Taubertal“ auf der digitalen ITB
„Liebliches Taubertal“ bereitet sich auf Re-Start vor
Städtebauförderung im Regierungsbezirk Stuttgart: insgesamt 4,25 Millionen Euro für den Main-Tauber-Kreis