Aktuelle Stellenanzeigen:

Auftaktveranstaltung für das Deutsche Sportabzeichen gut besucht

Startschuss zur Kurzdistanz. Foto: Heinz Meyer

Dombühl (hm). Der diesjährige Auftakt zum Ablegen des Deutschen Sportabzeichens fand erneut im Dombühler Natur- und Erlebnisbad statt. Neben den obligatorischen Wasser-Disziplinen konnten dort auch andere Disziplinen außerhalb des Beckens trainiert und abgenommen werden. Dazu waren alle im Alter zwischen sechs und 90 Jahren eingeladen. Der Auftakt fand jetzt bereits zum zweiten Mal in Dombühl statt, nachdem im Vorjahr Dinkelsbühl an der Reihe war. Monika Wörner sowie Ilse und Rainer Weißmann waren jetzt vor Ort, um bei zahlreichen Teilnehmern die sportlichen Leistungen abzunehmen und festzuhalten. Dabei war eine Vereinszugehörigkeit nicht erforderlich. Auch bieten Krankenkassen Bonuspunkte an und das Projekt „Fitteste Kommune“ wird 2019 wieder ausgerufen. Veranstalter waren jetzt der Bayerische Landessportverband (BLSV) sowie der Sportkreis Ansbach. In den vergangenen 106 Jahren waren in Deutschland mehr als 35 Millionen Abzeichen erworben worden. Im Landkreis Ansbach kann das Deutsche Sportabzeichen in Ansbach, Bechhofen, Dietenhofen, Dombühl, Ehingen, Feuchtwangen und Großhaslach abgelegt werden. Weitere Informationen gibt es unter www.deutsches-sportabzeichen.de oder unter i.r.weissmann@t-online.de.

Related Posts

„Trend für alle Generationen“
Der SC Aufkirchen dreht das Frankenhöhe-Derby
Der Kreuzganglauf wurde wiederbelebt