Dienstjubiläum: Jürgen Röckert seit 25 Jahren bei den Stadtwerken Lauda-Königshofen

Lauda-Königshofen. Kürzlich konnte Jürgen Röckert sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei den Stadtwerken Lauda-Königshofen feiern. Bürgermeister Dr. Lukas Braun bezeichnete Röckert als einen „immer zuverlässigen und wertvollen Mitarbeiter“, der sich im Laufe seines Arbeitslebens schon vielen Herausforderungen stellen musste. Seit 2016 ist er als Wassermeister für die Stadtwerke tätig, davor war er lange stellvertretender Wassermeister. Als er 1998 bei der Stadt anfing, kam Röckert als ausgebildeter Elektroinstallateur. Diesen Beruf hatte er von 1983-87 gelernt. Nach mehreren Stationen in Handwerk und Industrie suchte Jürgen Röckert eine dauerhafte und sichere Arbeitsstelle. Die fand er bei den Stadtwerken Lauda-Königshofen. Und hier fühlte er sich von Anfang an wohl. Der Beruf des Wassermeisters war damals noch nicht geboren, als er aber für den Betrieb notwendig wurde, qualifizierte sich Röckert neben der Arbeit weiter, bis zur Meisterprüfung 2005.

Der verheiratete Vater von zwei Kindern arbeitete zuerst in der städtischen Kläranlage als Elektriker und lernte „praktisch nebenbei“ nochmal einen zweiten Beruf. „Die Arbeit macht mir nach wie vor Spaß“, gibt Röckert bei einer kleinen Ehrungsfeier im Rathaus zu. Oliver Litterer, technischer Betriebsleiter der Stadtwerke und Günter Haberkorn, sein kaufmännischer Gegenpart loben die gewissenhafte Arbeit von Jürgen Röckert. Auf ihn und seine Arbeit könne man sich immer verlassen, sind sich beide einig. Wie hoch das Ansehen und der Fortbildungswille von Jürgen Röckert ist, zeigt, dass er seit 2021 auch im Ausbilderverzeichnis der IHK Heilbronn-Franken eingetragen ist. Personalratsvorsitzender Martin Bethäuser findet es nicht selbstverständlich, dass man 25 Jahre bei der Stadt arbeitet, freut sich aber über so viel Treue zum Arbeitgeber.

Bilduntertext: Jürgen Röckert (Mitte) ist seit 25 Jahren bei der Stadt Lauda-Königshofen beschäftigt. Es gratulieren Bürgermeister Dr. Lukas Braun, Personalratsvorsitzender Martin Bethäuser, Technischer Betriebsleiter Stadtwerke Oliver Litterer, kaufmännischer Betriebsleiter Stadtwerke Günter Haberkorn (von links).