Aktuelle Stellenanzeigen:
Heimatspiel Münnerstadt Blicklokal

Die Schutzfrau von Münnerstadt – das historische Heimatspiel

Die Geschichte des Heimatspiels

1926 regt der damalige Bezirksamtmann (Landrat) von Bad Kissingen, Freiherr von Moreau, an, zur Belebung des Kurbetriebs in Bad Kissingen und zur Stärkung des Tourismus in Münnerstadt ein Festspiel aufzuführen. Stadtpfarrer P. Josef Eckstein und Bürger der Stadt greifen diese Idee auf. Sie verpflichten 1927 den als Autor bekannten Pfarrer Ludwig Nüdling. Dieser findet bereits beim ersten Besuch in der alten Stadt das richtige Thema: Die Rettung der Stadt im Jahre 1641. Ebenso legt er den Platz für das Spiel fest: den Anger in der Nähe des Jörgentores. Schon wenige Wochen später stellt er den begeisterten Münnerstädtern sein Stück vor. Im Spätsommer 1927 kommt es zu den ersten Aufführungen. Bis 1934 spielt man bis zu elf Mal im Jahr vor Tausenden ergriffener Zuschauer. Hitlers Diktatur und der zweite Weltkrieg zwingen zur Unterbrechung. 1949 greifen die Münnerstädter das Spiel wieder auf. Seitdem wird das Stück von der Schutzfrau alljährlich auf dem Anger von örtlichen Laiendarstellen aufgeführt. Meist wirken die Bürgerinnen und Bürger ein Leben lang in wechselnden Rollen mit und sorgen so dafür, dass ihr Heimatspiel ein fester Anker im Jahreslauf von Münnerstadt bleibt.

Das historische Volksschauspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt“ von Ludwig Nüdling (1874 – 1947) zählt zu den ältesten Festspielen Frankens.

Heimatspiel Münnerstadt Schutzfrau

Erleben Sie alljährlich die Geschichte einer jungen Liebe und der wundersamen Errettung Münnerstadts im Dreißigjährigen Krieg!

Spätsommer im mittelalterlichen Münnerstadt in der Rhön: An drei Sonntagen bevölkern Ratsherren und Bürger, Soldaten und Tanzgruppen, Bauern und Scholaren in historischen Kostümen die Stadt mit ihren Mauern, Türmen und Fachwerkhäusern.

Trommler und Pfeifer spielen auf. Ein Festzug zieht durch die Gassen, Kanonen donnern. In Münnerstadt ist Festspielzeit. Seit 1927 erzählt eines der ältesten Freilichtspiele Frankens die bewegende Geschichte der Rettung der Stadt.

Das Programm für 2016

Sonntag, 28. August, 04. und 11. September 2016

Über 80 Jahre historisches Volksschauspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt“ – eines der ältesten Freilichtspiele Frankens.

Sonntag, 28. 08. 2016

  • ab 11:30 Uhr: Deutschordensschloss: Speis´ und Trank beim Gelage
  • 13:00 Uhr: Rathaus: Einholen der Kasse
  • 13:45 Uhr: Festzug durch die Straßen der Stadt
  • 14:30 Uhr: Anger: 1. Aufführung des Festspiels „Die Schutzfrau von Münnerstadt“
  • ab 16:00 Uhr: Deutschordensschloss: Gelage

Sonntag, 04. 09. 2016

Schutzengelfest mit Markt und Prozession

Sommerfest des BRK am Rotkreuzheim

Sommerfest des Kleintierzuchtvereins im Deutschordensschloss

Turmfest am „Oberen Tor“

  • ab 9:00 Uhr: Markt in der Altstadt, Geschäfte ab 13:00 Uhr geöffnet
  • ab 10.00 Uhr: Hinauf auf die Tore: Besichtigung „Oberes Tor“
  • 13:00 Uhr: Rathaus: Einholen der Kasse
  • 13:45 Uhr: Festzug durch die Straßen der Stadt
  • 14:30 Uhr: Anger: 2. Aufführung des Festspiels „Die Schutzfrau von Münnerstadt“
  • 20:00 Uhr: „Hört, ihr Leut’…“ – Stadtrundgang mit dem Nachtwächter, Trommlern und Pfeifern, Treffpunkt: Rathaus

Sonntag, 11.09.2016

„Tag des offenen Denkmals“ mit Besichtigungsprogramm

  • Ab 11:00 Uhr: Hinauf auf die Tore: Besichtigung „Jörgentor“ (bei Kaffee und Kuchen)
  • 13:00 Uhr: Rathaus: Einholen der Kasse
  • 13:45 Uhr: Festzug durch die Straßen der Stadt
  • 14:30 Uhr: Anger: 3. Aufführung des Festspiels „Die Schutzfrau von Münnerstadt“
  • 20:00 Uhr: „Hört, ihr Leut’…“ – Stadtrundgang mit dem Nachtwächter, Trommlern und Pfeifern, Treffpunkt: Rathaus

Heimatspiel Münnerstadt

Bestellinformationen und Preise

Das historische Heimatspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt” findet alljährlich am letzten Sonntag im August sowie am ersten und zweiten Sonntag im September statt.

Termine 2016:

  • Sonntag, 28. August 2016, Beginn 14.30 Uhr (Festzug 13.45 Uhr)
  • Sonntag, 4. September 2016, Beginn 14.30 Uhr (Festzug 13.45 Uhr)
  • Sonntag, 11. September 2016, Beginn 14.30 Uhr (Festzug 13.45 Uhr)

Die Aufführungen dauern ca. 90 Minuten. Der Zuschauerraum ist der nördliche Teil des Angers, ein großer Platz in der Altstadt. Es stehen nummerierte Einzelsitze für jeden Besucher zur Verfügung. Vorbestellungen sind möglich und erwünscht. Gruppen werden Ermäßigungen gewährt.

Sperrsitz (vorderste Reihen an der Spielfläche):                  € 12.- pro Platz
Erster Platz (mittlere Reihen):                                                         € 11.- pro Platz
Zweiter Platz (hintere Reihen):                                                       € 10.- pro Platz
(Stand 2015)

Karten werden vorbestellt und auf den Namen des Bestellers an der Tageskasse (eigener Schalter) zurückgelegt. Die vorbestellten Karten können bis kurz vor Spielbeginn an der Kasse (eigener Schalter) abgeholt werden. Erst bei Abholung wird die dann benötigte Anzahl von Karten bezahlt. Vorkasse erfolgt nicht.

Bei Regen entfällt die Aufführung. Gruppen kann auf Wunsch ein Alternativprogramm ( z. B. Schwänke von Hans Sachs) angeboten werden.

Veranstalter der Festspiele ist die Heimatspielgemeinde Münnerstadt e.V.

Gruppen sind herzlich willkommen und erhalten Sonderkonditionen – bitte fragen Sie uns!

Sie haben Fragen zum historischen Heimatspiel „Die Schutzfrau von Münnerstadt”?

Wir beraten Sie gerne.

Weitere Informationen und Vorbestellungen über

Heimatspielgemeinde e. V.
Schützenstr. 4
97702 Münnerstadt
Tel.: 0 97 33 / 13 64
Fax: 0 97 33 / 40 76
e-Mail: info@heimatspiel-muennerstadt.de

Hier können Sie direkt online bestellen: http://www.heimatspiel-muennerstadt.de/bestellformular-online.html

Für mehr Informationen zum historischen Heimatspiel: http://www.heimatspiel-muennerstadt.de

 

Quelle: http://www.heimatspiel-muennerstadt.de

Related Posts

Endspurt für das Freilichtspiel