Die erste Pflegejobmesse Neckar-Odenwald-Kreis steht in den Startlöchern

Neckar-Odenwald-Kreis/Mosbach (RED). Die Veranstalter der ersten Pflegejobmesse Neckar-Odenwald-Kreis am 16. Mai in der Augusta-Bender-Schule Mosbach haben sich einiges einfallen lassen, um das Interesse der zukünftigen Auszubildenden zu wecken: Mit Slogans wie „Entdecke den Action-Bound“, „Trefft Euch mit Euren Freunden an der Foto-Box“ und „Teste den Alterssimulationsanzug GERT“ werden Interessenten an einem Pflegeberuf sowie Schülerinnen und Schüler in der Berufsorientierung derzeit auf die kostenlose Messe aufmerksam gemacht.

Die Messe ist die erste ihrer Art für den ganzen Kreis und bietet von 14.30 bis 17.30 Uhr

vielfältige Informationen rund um den Pflegeberuf. „Unser Ziel ist es, mit vielen lokalen Anbietern am Arbeits- und Ausbildungsmarkt für den Pflegeberuf zu werben. Denn der Pflegeberuf hat viele Gesichter: Er ist anspruchsvoll, spannend, abwechslungsreich und zukunftssicher“, betont Renate Körber, Leiterin des Fachbereichs Jugend und Soziales des Landratsamts. Die Arbeit mit und am Menschen mache Freude und verbinde Fachwissen mit großer persönlicher Kompetenz sowie beruflicher Verantwortung. Und die fortschreitende Digitalisierung eröffne Chancen, so Körber weiter, mit neuen Technologien zu arbeiten.

Zukünftige Pflegekräfte sind deshalb herzlich willkommen, um zu sehen, wie vielseitig der Beruf ist. An Infoständen werden gleich 17 regionale Arbeitgeber aus der Pflege sich und ihre Arbeitsstellen und Ausbildungsangebote vorstellen. Unter dem Motto „Finde Deinen neuen Arbeitgeber“ bietet die Messe die Möglichkeit, direkt miteinander ins Gespräch zu kommen. Von A wie ambulante Pflegedienste über S wie stationäre Pflegeeinrichtungen bis Z wie zertifizierte Weiterbildung, sind viele namhafte Arbeitgeber und Angebote an diesem Tag mit dabei. Einen Gesamtüberblick vermittelt die Homepage www.pflegejobmesse-nok.de. Es wird empfohlen, am besten gleich einen Lebenslauf oder eine Bewerbungsmappe mitzubringen.

Eröffnen werden die Messe Landrat Dr. Achim Brötel und Schulleiter Michael Kunzmann um 14.30 Uhr. Im Anschluss daran lädt ein vielseitiges Programm mit Mitmachaktionen und Fachvorträgen ein. Eine Besonderheit ist der „Actionbound“, eine App-gesteuerte Rallye, die eigens für die Pflegejobmesse programmiert wurde. Auch der Alterssimulationsanzug „GERT“ wird am Infostand der Augusta-Bender-Schule mit am Start sein. „GERT“ bietet die Möglichkeit, die typischen Einschränkungen älterer Menschen auch für Jüngere erlebbar zu machen. Mit einem „Torso“, also einem Rumpf als Teil des Körpers, kann am Stand der Neckar-Odenwald-Kliniken das eigene Anatomie-Wissen getestet werden.

Das Jobcenter wiederum informiert an diesem Tag über alles Wissenswerte beim Einstieg in den Pflegeberuf und über mögliche individuellen Angebote. Motivation für die weitere Berufswegeplanung gibt es bei dem Fachvortrag „Gestalte Deine Zukunft“. Am Informationsstand der Agentur für Arbeit lohnt sich ein Blick in eine Virtual Reality-Brille. Mit einem Controller kann ein typischer Tag in einem ausgewählten Ausbildungsberuf angesteuert werden. Erfahrene Profis der Arbeitsagentur und des Jobcenters bieten zudem einen Bewerbungsmappen-Check an.

Die verschiedenen Möglichkeiten, um den Pflegeberuf zu erlernen, werden auch in Fachvorträgen zum „Quereinstieg in der Pflege“ und zu den Ausbildungsberufen „Pflegefachmann/-frau“ und „Pflegehelfer/in“ auch unter Beteiligung von Schülerinnen und Schülern der jeweiligen Ausbildungsgänge vorgestellt. Der Einstieg über einen ausländischen Berufsabschluss ist gerade in der Pflege ein häufig gewählter Weg. Deshalb wird das IQ-Netzwerk über die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse und Qualifizierungsmöglichkeiten informieren.

Die Pflegejobmesse bietet zudem eine Vielzahl weiterer Aktionen rund um das Thema Bewerbung. In den Klassenzimmern wird eine professionelle Stilberatung von Make-up-Artistin Jasmina Hrustić angeboten und das Fotoatelier Mosbach macht kostengünstige Bewerbungsfotos. Die Kindertagespflege Neckar-Odenwald-Kreis berät zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ermöglicht während der gesamten Messezeit eine Kinderbetreuung.

Die Organisation und Durchführung der Pflegejobmesse erfolgt in Zusammenarbeit von Berufsfachschule, Jobcenter, Agentur für Arbeit, Netzwerk Fortbildung, den Stabstellen Sozialplanung und Entgelte im Landratsamt sowie den ambulanten Pflegediensten und stationären Pflegeeinrichtungen und allen weiteren beteiligten Akteuren. Gewachsen ist diese Zusammenarbeit im Rahmen der Kommunalen Pflegekonferenz Neckar-Odenwald-Kreis, die es ermöglicht, Pflegethemen vor Ort durch Austausch und Vernetzung voranzubringen.

Weitere Informationen werden auf der Webseite www.pflegejobmesse-nok.de, die von Auszubildenden des Berufsbildungswerks Mosbach-Heidelberg erstellt wurde, tagesaktuell veröffentlicht.

Bildunterschrift: Plakat der ersten Pflegejobmesse Neckar-Odenwald-Kreis

Foto: Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis

    Related Posts

    Wird die Pflege selbst ein Pflegefall?
    Sonderveröffentlichung: Stellenmarkt / Ausbildung 2024 – now hiring
    Sonderveröffentlichung: Stellenmarkt – now hiring