Aktuelle Stellenanzeigen:

Der TuS rückt auf Rang sechs in der Landesliga vor

SC Aufkirchen untermauert Tabellenführung in der Bezirksliga Süd

FEUCHTWANGEN. Weiterhin auf einer Erfolgswelle reitet die Mannschaft des TuS Feuchtwangen durch die Landesliga Nordwest. Nach dem überraschenden Erfolg beim Tabellenzweiten ASV Vach in der Vorwoche konnte jetzt auch der Mitaufsteiger TSV Lengfeld beim 1:0-Sieg im Heinz-Seidel-Stadion in die Schranken verwiesen werden. Die Kreuzgangstädter setzten sich damit auf Platz sechs der Tabelle fest.

Der TuS Feuchtwangen (das Foto entstand bei einem anderen Spiel) bleibt in der Landesliga Nordwest in der Erfolgsspur.                                                  

Foto: Heinz Meyer

Die Entscheidung im jüngsten Heimspiel fiel dabei bereits in der zweiten Spielminute, als Timo Schaller einen weiten Pass von Außenverteidiger Matthias Kreißelmeier gekonnt verwertete. Weil weitere Torchancen sowohl von den Gastgebern wie auch vom Gegner teilweise überhastet vergeben wurden, blieb es beim Tor des Tages aus den Anfangsminuten. Mit inzwischen schon 25 Punkten aus 17 Spielen führt der TuS jetzt das Mittelfeld der Landesliga-Tabelle an. Am Sonntag kann der aktuelle positive Lauf um 14 Uhr mit einem Auswärtssieg beim Tabellenvorletzten TuS Röllbach fortgesetzt werden.

Zweitbestes Fußballteam im Landkreis Ansbach bleibt der SC Aufkirchen, der nach einem umkämpften 4:3 im Auswärtsspiel beim frechen Aufsteiger SG Herrieden seine Spitzenposition in der Bezirksliga Süd untermauern konnte. Vor allem Tobias Babel tat sich in der Altmühlstadt beim Tabellenführer mit einem Hattrick als dreifacher Torschütze hervor. Hartnäckigster Verfolger bleibt der SV Ornbau, der sich nach heftiger Gegenwehr mit 3:1 beim zweiten Verein aus der Stadt Feuchtwangen, dem SV Mosbach, durchsetzte.

 

Bild: Der TuS Feuchtwangen (das Foto entstand bei einem anderen Spiel) bleibt in der Landesliga Nordwest in der Erfolgsspur.                                                         Foto: Heinz Meyer

 

 

Related Posts

Der lange Schlaks eroberte zunächst den Gladbacher Bökelberg
Theater auf Abruf: Kultur in Zeiten von Corona
„Modernste Schule im Landkreis“