Aktuelle Stellenanzeigen:

Scheunenserenade am 15. September

Marktbergel/Ermetzhof (pm/ak). Der Verein Kultur in der Scheune e. V. lädt ein zu einer Scheunenserenade am Sonntag, 15. September, ab 18 Uhr.

Ulrike Bergmann. Foto: Friedrich Brenner

Diese steht unter dem Thema „Ich het disen lieben summer manger fröiden mir gedacht – Minnelieder des 13. Jahrhunderts aus der Steiermark“. Ulrike Bergmann begleitet mit Gesang, Drehleiern und Schoßharfe. Zum Abschluss der warmen Jahreszeit werden in der Kulturscheune in Ermetzhof Minnelieder steirischer Minnedichter des 13. Jahrhunderts erklingen. Denn Frühling und Sommer sind in diesen Liedern zentrale Metaphern, die aufblühendes oder gar glühendes Liebessehnen symbolisieren. Vögel zwitschern, Blumen blühen, Blätter strahlen in frischem Grün.

Angesichts der damaligen Lebensbedingungen in zugigen Behausungen und mit schlechten Heizmöglichkeiten ist gut nachvollziehbar, dass die Wärme des Sonnenscheins so begeistert besungen wurde. Und dabei waren die Steirischen Minnesänger hochgestellte Herren, Adelige, die wichtige Verwaltungsfunktionen und politische Ämter wahrnahmen. Wenn also jemand in einer geheizten Stube sitzen konnte, so waren es die Herren von Liechtenstein, von Stadeck, von Suneck und von Wildon.

Und doch erzählen auch deren Lieder vor der Kulisse zauberhafter Maien- oder Sommeridylle von ersehnter Liebesfreud und erlebtem Liebesleid. Liebe – ein absolut zeitloses Thema. Aber es hat mit der Minne dann doch noch mehr auf sich als das, was wir heute gemeinhin unter Liebe verstehen. Von all dem berichten die Lieder einstmals hochgestellter Männer, gesungen von einer Frau.

Eintritt gegen Spende. Den Abschluss bilden wie immer Brot, Wein und fränkische Leberwurst bei guten Gesprächen „in der hoffentlich noch warm scheinenden Abendsonne!“

Anmeldung unter 09845 98 52 1 52 erbeten (ggf. auf Anrufbeantworter sprechen).

Related Posts

Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar am 15. September 2018