Aktuelle Stellenanzeigen:

Das SWR4 Blechduell: Vorentscheid in Bad Mergentheim

Blasmusik „von Polka bis Pop“ auf dem Marktplatz – kostenloser Eintritt

Der erste von vier Vorentscheiden des SWR4 Blechduells, bei dem die mitreißendsten Blasmusiker des Landes gekürt werden, führt am Freitag, 16. Juni 2017, nach Bad Mergentheim auf den Marktplatz. Dort spielen fünf von insgesamt 20 Blechblas-Kapellen um den Einzug ins Finale am 30. Juni in Dormettingen. Über die Finalteilnahme entscheidet das Publikum vor Ort, eine Jury und die TED-Abstimmung. Der Eintritt ist frei, los geht es um 19 Uhr. SWR4 Baden-Württemberg überträgt alle SWR4 Blechduell-Vorentscheide zwischen 20 Uhr und 23 Uhr live im Radio und auch per Livestream im Internet unter SWR4.de/Blechduell.

„Blasmusik mal anders“ auf dem Marktplatz
Ob Polka oder Pop, Jazz oder Schlager – musikalisch ist alles erlaubt. Bevor die Blechbläser loslegen, bringt SWR4 DJ Matthias Methner Stimmung auf den Marktplatz. Anschließend gehört der Platz zwischen Altem Rathaus und den „Zwillingshäusern“ Trompeten, Hörnern, Posaunen und Co. Jede Musikgruppe kann mit zwei Titeln das Publikum und die Jury überzeugen und sich als die mitreißendste Band für das Finale in Dormettingen qualifizieren. Den Abend moderiert SWR4 Moderator Michael Branik. In Bad Mergentheim treten gegeneinander an:

Jonge Remstäler aus Waiblingen – schön gepflegte Blasmusik
Wie der Name schon sagt, kommen alle Bandmitglieder von „Jonge Remstäler“ aus dem Remstal bei Stuttgart. Ihr Slogan „Schön gepflegte Blasmusik“ ist Programm: Die 20 jungen Musikerinnen und Musiker spielen traditionelle Blasmusik – aber mit einer „gewissen jugendlichen Leichtigkeit“, wie die Mitt-Zwanziger gerne betonen. Ab und an schleicht sich auch ein modernes Arrangement oder eine eigene Komposition ins Repertoire der Band, die in klassisch kleiner Besetzung auftritt: Klarinetten und Flöten, Flügelhörner und Trompete, Bariton und Tenorhorn, Posaunen, Tuba und Schlagzeug.

Wüste Welle Big Band aus Tübingen – gefühlvoll und energiegeladen
Die Tübinger „Wüste Welle“ ist das einzige freie Radio mit einer eigenen Big Band. Lothar Landenberger gründete das Ensemble 2011 mit Musiklehrern und -studenten aus der Region Neckar-Alb/Stuttgart. Auf den Konzertprogrammen stehen Rock, Pop, Soul, Latin, Balkan, Ballads und Swing aus den 1960er, -70er und -80er Jahren sowie Musik zeitgenössischer Komponisten. Die Big Band spielt mit fünf Saxofonen, vier Trompeten, vier Posaunen, Piano, Bass, Drums. Oft verstärken bekannte Gastsolisten das Ensemble.

Plettenberg Stammtischmusig aus dem Oberen Schlichemtal – zurück zu den Wurzeln
Hier schmeck das Bier gleich nochmal so gut: Wenn die Band „Plettenberg Stammtischmusig“ loslegt, erklingt Wirtshausmusik nach alter Tradition. Die Gruppe hat sich vor rund einem Jahr gegründet, als befreundete Musiker aus Dormettingen, Weilen unter den Rinnen und vom „Quintett Wenzelstein“ gemütlich an einem Abend im „Plettenberg“ miteinander musizierten und beschlossen, die alte Tradition der Wirtshausmusik wieder aufleben zu lassen. Seitdem spielen sie Polka, Walzer und Märsche und treten bei Zeltfesten, Geburtstagen, Dorffesten und Fastnachtsveranstaltungen auf.

New Jazzattack aus Bad Mergentheim – Big Band Jazz vom Feinsten
Beim ersten Vorentscheid des SWR4 Blechduells sind sie die Lokalmatadore, denn die Musiker von „New Jazzattack“ stammen aus Bad Mergentheim. Seit mehr als 20 Jahren spielen sie gemeinsam Big Band Jazz, vom klassischen Swing bis hin zu heißen Latin-Rhythmen. Das 19-köpfige Ensemble unter der Leitung von Jazztrompeter Christoph Lewandowski ist in der tauberfränkischen Musikszene längst eine Institution und zeichnet sich durch seine Heterogenität aus: jung und alt, Lehrer und Schüler, Profis und Amateure, alle vereint durch die große Liebe zum Big Band Jazz.

Eschachtal Musikanten aus Zimmern ob Rottweil – Blasmusik in frech und wild
Was 1974 als kleiner Ableger des örtlichen Musikvereins begann, ist heute eine Blasmusik-Kapelle mit 20 Musikern, die bei ihren Auftritten besonderen Wert auf ein bisschen Show legt: Die „Eschachtal Musikanten“ spielen freche Interpretationen böhmischer, egerländischer und mährischer Klassiker und unternehmen gerne wilde Ausflüge in andere Musikstile. Immer mit dabei: Ein gehöriger Schuss Humor, ganz egal ob Frühschoppen, Kurkonzert oder Galaauftritt.

Drei weitere Vorentscheide bis zum Finale
Am 17., 23. und 24. Juni finden in Wangen im Allgäu, in Weinheim und Lenzkirch weitere SWR4 Blechduell-Vorentscheide statt, bei denen sich Blechblas-Ensembles für das Finale qualifizieren können. Bis dahin haben zwei der vier zweitplatzierten Bands die Chance über eine Online-Abstimmung eine Wildcard zu ergattern und so in die Endrunde einzuziehen. Das Finale mit den vier Siegern aus den Vorentscheiden und den zwei Wildcard-Gewinnern findet dann am, Freitag, 30. Juni, von 19 bis 23 Uhr im Schiefererlebnis in Dormettingen statt und wird ab 20 Uhr live im Programm von SWR4 Baden-Württemberg sowie im Internet-Livestream unter SWR4.de/Blechduell übertragen. Für die Gewinner des SWR4 Blechduells 2017 geht es nahtlos weiter – sie treten am 1. Juli beim Musikfestival „Woodstock der Blasmusik“ in Österreich auf.

Weitere Informationen zum SWR4 Blechduell gibt es im Internet unter SWR4.de/Blechduell.
Das SWR4 Blechduell wird unterstützt von den Sparkassen im Land und vom Baden-Württembergischen Blasmusikverband.

Baaremer Luusbuäbä – Blechduell-Sieger 2016. (Foto: Palmer/SWR)

Related Posts

Stadtkapelle Dinkelsbühl
Frühlingskonzert der Stadtkapelle Dinkelsbühl
Blaskapelle kooperiert mit Grundschule
Platzkonzert mit dem Musikverein Dittwar und den Volkstänzern