Aktuelle Stellenanzeigen:

Das Probenwochenende lässt sensationelles erwarten! Musical MOMO in der Stadthalle Buchen.

Im Martin-Kraus-Saal in Buchen wurde diese Wochenende zum ersten Mal gemeinsam geprobt. Über 70 Akteure trafen sich, um das Gesamtwerk als Ganzes einzustudieren. Die zwanzig Darsteller der einzelnen Rollen stammen aus den Gesangsklassen der Joseph-Martin-Kraus-Musikschule Buchen. Auch das knapp 50-köpfige Orchester sowie die Band setzen sich aus Schülern der Buchener Musikschule zusammen. Die Chorparts übernehmen der Konzertchor Cantamus des MGV „Liederkranz“ Buchen (Einstudierung: Michael Wüst) sowie der Kinderchor der Pfarrei St. Oswald (Einstudierung: Horst Berger).

„Auch wenn die grauen Herren noch nicht alle im Kostüm agierten, so waren die Zeitdiebe schon sehr gut vorbereitet.“ Auch nur eine kleine Sequenz mitzuhören, hat mir schon Gänsehaut bereitet, so Beate Tomann nach einem Kurzbesuch am Samstag. Wer will sich schon widersetzen, wenn es darum geht, Zeit zu sparen…. und das kurz vor Weihnachten. Diese Aufführungen jedoch darf man wirklich nicht verpassen! Musikalisch, wie inhaltlich einfach ein tolles Thema. Gratulation auch an die Joseph-Martin-Kraus-Musikschule Buchen, die damit auch ihr 25jähriges Bestehen feiert. Die Musical Aufführung „MOMO“ wird sicher unvergesslich für die Gäste und die Darsteller! Noch gibt es Karten….“

Nach der bekannten Buchvorlage von Michael Ende schufen Heike Bleckmann (Skript, Songtexte) und Marcus Eckert (Songtexte) eine Musicalvorlage, die der Komponist und Pianist Christian Roos vertonte. Der hauptamtlicher Dozent für die Fächer Klavier und Schulpraktisches Klavierspiel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim hat schon als stellvertretender Leiter der Musikschule einige erfolgreiche Musicals vertont und umgesetz. Bereits im Jahr 2000 wurde die ursprüngliche Fassung des Musicals durch die Buchener Musikschule zur Aufführung gebracht. Für die Version 2016 überarbeitete Christian Roos die gesamte Partitur und erweiterte diese deutlich. So wurde nicht nur der Orchesterpart farbiger; auch der Chor wurde einer Erweiterung bis hin zum vier- bis teilweise achtstimmigen Satz unterzogen.

Wie bei allen bisherigen Musicalproduktionen soll den Schülern der Musikschule Gelegenheit gegeben werden, bei der über viele Monate dauernden Probenarbeit mit Profis in den verschiedenen Bereichen zusammenzuarbeiten.

So liegt die Regie in den Händen der Schauspielerin und Sängerin Ilona Christina Schulz, die neben der Erfahrung vieler eigener Chanson- und Kabarettprogramme auch die Mitwirkung in zahlreichen Fernsehproduktionen vorweisen kann (z. B. „Tatort“, „Ein Fall für zwei“). Unterstützt wird sie in Regieassistenz durch Sarah Pfannenschwarz, die in der Vergangenheit bei den Musikschul-Musicals „Die Schneekönigin“, „Turandot“ und „Odysseus“ selbst in Hauptrollen brillierte. Bühnenbild und Ausstattung sind Aufgabe des Künstlers und Designers Bichan Maschajechi. Der Komponist Christian Roos wird selbst am Klavier mitwirken und bereitet darüber hinaus die Band sowie die Perkussionisten auf ihren Part vor. Die musikalische Gesamtleitung hat Musikschulleiter Michael Wüst.

Vom 16. bis zum 18. Dezember dürfen sich die Musikfreunde auf vier Vorstellungen des Musicals MOMO freuen.

Karten für das Jubiläums-Musical MOMO sind im Vorverkauf bei der Geschäftsstelle der Buchener Musikschule erhältlich (Obergasse 1, Tel.: 06281/556500; Mail: info@musikschule-buchen.eu).
Die Aufführungstermine in der Buchener Stadthalle sind: Freitag, 16. Dezember, 19.30 Uhr (Premiere); Samstag, 17. Dezember, 19.30 Uhr (2. Vorstellung); Sonntag, 18. Dezember, 15 Uhr (3. Vorstellung); Sonntag, 18. Dezember, 19 Uhr (4. Vorstellung).

 

Text und Fotos: Beate Tomann

16_11_26_momo-probenarbeit_0015_bt 16_11_26_momo-probenarbeit_0035 16_11_26_momo-probenarbeit_0028_bt 16_11_26_momo-probenarbeit_0027_bt 16_11_26_momo-probenarbeit_0018_bt 16_11_26_momo-probenarbeit_0017_bt