Aktuelle Stellenanzeigen:

Floristische und gärtnerische Beiträge auf der Gartenschau

Wassertrüdingen (pm/ak). Mit Dieter Scheffler hat die Gartenschau der Heimatschätze einen erfahrenen Mann engagiert, wenn es um die Konzeption floristischer und gärtnerischer Beiträge geht: Der Florist und Floristtechniker ist seit 30 Jahren für Gartenschauen tätig und hat für die Gartenschau in Wassertrüdingen ein dezentrales Konzept mit verschiedenen floristischen und gärtnerischen Beiträgen entwickelt, welche sich im Wörnitzpark und auf dem die beiden Parks verbindenden Weg durch die Innenstadt finden.

Die Sommerblumen werden die Besucher der Blumenhalle vom 19. Juli bis zum 1. August erfreuen. Foto: Franz Ramgraber

Im Wörnitzpark finden Besucherinnen und Besucher entlang der Wörnitz sechs ungewöhnliche und phantasievolle Balkongärten, die von Gärtnereien und Floristen aus der Umgebung gestaltet werden. Vor dem reizvollen Hintergrund des Flusses und der das Gelände umgebenden Auenlandschaft präsentieren sich diese wie „echte“ Balkone und haben mit 3,5 auf 2 Metern auch die typischen Maße. Der Weg vom Wörnitzpark zum Klingenweiherpark durch die Innenstadt führt entlang eines Bandes, das mit verschiedenen floristischen und gärtnerischen Beiträgen aufwartet: Drei so genannte Naschinseln locken mit essbaren Blüten, Beeren, Zwergobst und Kräutern. Mit ihren Sitzgelegenheiten laden sie zum Verweilen ein und versüßen so den Weg von einem Park zum anderen.
Gleichsam als Leitsystem auf dem Weg von einem Park zum anderen fungieren mehrere XXXL-Töpfe mit floralen und gärtnerischen Gestecken. Die Gefäße mit rund 1,20 Metern Höhe und einem Durchmesser von rund einem Meter sind farbenfroh bepflanzt.

Die Ausstellung mit floristischen Installationen – Herzstück einer jeden Gartenschau – findet auf der Gartenschau der Heimatschätze auf zwei Flächen statt: „Indoor“ präsentieren in einem ehemaligen Schreibwarengeschäft in der Innenstadt auf kleinen, aber feinen 240 Quadratmetern Gärtnereien und Floristen aus der Umgebung ihre Beiträge. Das Motto hier wechselt alle 14 Tage.

Die „Indoor“-Ausstellung wird genau gegenüber von einer 600 Quadratmeter großen Außenfläche auf dem Platz zur Sonne in unmittelbarer Nähe des ehemaligen Hotels zur Sonne ergänzt. Diese wird auf genauso kreative Weise floristisch und gärtnerisch bespielt: Drei innen wie außen ungewöhnlich gestaltete Container dienen als temporäre Ausstellungsorte. Ein schönes Sortiment an großen Kübelpflanzen, bunte Sonnenschirme und gemütliche Sitzplätze laden zum Verweilen im Freien ein. Verschiedene Aktionswochenenden bieten den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, hier die jeweils im Mittelpunkt stehenden Pflanzen zu kaufen. Neben den hier beschriebenen von der Gartenschau in Zusammenarbeit mit Dieter Scheffler konzipierten Beiträgen gibt es auf dem Gartenschaugelände zahlreiche weitere gärtnerische Attraktionen wie Gartendetails, Sommerblumen, Mustergräber oder Stauden und Rosen. Realisiert werden diese Beiträge zur Gartenschau von Unternehmen, Vereinen und Verbänden.

Related Posts

Nachhaltigkeitspreis für Milcherzeuger
Tag der Ausbildung
Verzauberte Gartenschau und Kinderkulturtag