Darmkrebs wirkungsvoll verhindern: Chefarzt Dr. Arnulf Zimmermann referiert in der Klinik Dinkelsbühl

DINKELSBÜHL (RED). Darmkrebs ist eine der häufigsten bösartigen Tumorerkrankungen. Allerdings können durch gezielte Vorsorgemaßnahmen wie die Darmspiegelung oder „Koloskopie“ gutartige Vorstufen von Darmkrebs, sogenannte Polypen, erkannt und im Rahmen der Untersuchung entfernt werden. Dr. Arnulf Zimmermann ist Chefarzt der Inneren Medizin der Klinik Dinkelsbühl und bietet seit kurzem auch eine Sprechstunde im ANregiomed MVZ Dinkelsbühl an. Dort besteht unter anderem die Möglichkeit, eine Koloskopie ambulant durchführen zu lassen.

Bei einem Vortrag im Rahmen der ANregiomed Gesundheitsakademie erklärt der Internist und Gastroenterologe am Montag, den 8. April, um 18:30 Uhr in der Klinik Dinkelsbühl alles Wissenswerte zum Thema Darmkrebsvorsorge: Was ist eine Vorsorgekoloskopie und wie wird sie durchgeführt? Warum ist die Vorsorgekoloskopie wichtig für die Früherkennung von Darmkrebs? Wer sollte an einer Vorsorgekoloskopie teilnehmen und wie oft? Wie bereitet man sich auf eine Vorsorgekoloskopie vor? Was passiert während der Untersuchung und was sind die möglichen Ergebnisse? Wie geht es nach der Vorsorgekoloskopie weiter?

Im Anschluss an den Vortrag steht Dr. Zimmermann gerne bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Der Eintritt ist frei, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Dr. med. Arnulf Zimmermann ist Chefarzt der Inneren Medizin an der Klinik Dinkelsbühl. Foto: ANregiomed / Andreas Benz.

    Related Posts

    Mehrere Bauprojekte erfolgreich abgeschlossen
    Abenteuer auf der Blumenwiese: Landestheater präsentiert fertiges Bühnenbild von „Die Biene Maja“
    Georgi-Markt mit Autoschau am Sonntag, 21.04.24, 10-18 Uhr in Dinkelsbühl