Aktuelle Stellenanzeigen:
Category

Facebook

Tauberbischofsheim. Als nächstes Samstags-Event findet im städtischen Jugendhaus wieder ein Mädchennachmittag in Kooperation mit der Fachschule für Sozialpädagogik in Tauberbischofsheim statt. Am Samstag, 17. März, können Mädchen ab 10 Jahren gemeinsam einen kreativen Nachmittag verbringen.

Von 14.30 Uhr bis 18 Uhr  dürfen alle Interessierten ab 10 Jahren ins Jugendhaus kommen und verschiedene „DIYs“ (Do-it-yourself) anfertigen: Ostereier bemalen, bunte Keramikformen mit coolen Sprüchen herstellen, Eierbecher gestalten, bunte Deko aus Papierförmchen zum Aufhängen und Aufstellen basteln, leckere Möhrenmuffins backen und vieles mehr.

Alle Jugendlichen sind herzlich eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos. Um vorherige Anmeldung bei Jugendhausleiterin Claudia John unter 09341/95680 wird gebeten.

Das nächste Samstags-Event ist am 21. April ein Fortsetzungsworkshop „Handlettering“ mit Schwerpunkt Muttertag.

Gedenkgottesdienst als Auftakt

Vier Reichsstädte gedenken dem Beginn des 30-jährigen Krieges vor 400 Jahren Bad Windsheim. Mit einem ökumenischen Auftaktgottesdienst in der Stadtkirche St. Kilian und einem festlichen Empfang eröffneten die vier ehemaligen...
weiter lesen

Unterbalbach. Eine Flächenlosversteigerung findet am Donnerstag, 15. Februar, um 19.30 Uhr im Sportheim in Unterlbach statt. An folgenden Waldorten werden Flächenlose angeboten: Distrikt 1 „ Oberholz“ (Gerlachsheim), Abteilung 2, Lose 70-77 (Kronenlose); Distrikt 3 „Weidenseil“ (Gerlachsheim), Abteilung 0, Lose 78-81 (Kronenlose); Distrikt 30 „ Edelberg“ (Staatswald Sachsenflur), Abteilung 1, Lose 82-91 (Kronenlose).

Die Lose sind in der Regel begrenzt durch Fahr- und Maschinenwege oder Rückegassen. Die Begrenzung in Form der Losnummer ist mit Markierfarbe an stehenden Bäumen sowie an liegendem Gipfelholz oder an Wurzelstöcken im Bereich der Wege angeschrieben. Mit Schrägstrich markierte, stehende Bäume (egal welche Farbe) innerhalb eines Loses gehören zur Losmasse hinzu. Dies gilt allerdings nicht für das Los Nr. 77 in Gerlachsheim. Distrikt Oberholz, da im Bereich dieses Loses im nächsten Herbst ein weiterer Einschlag erfolgt.

Gekennzeichnetes Nadelholz über 20 Zentimeter Durchmesser muss stehen gelassen werden. Bei starkem gekennzeichnetem Laubholz über 35 Zentimeter Durchmesser sollte eventuell vorher nachgefragt werden. Bäume mit grünem Brustring oder mit blauem Punkt sind Speierlinge bzw. Zukunftsbäume und unter allen Umständen zu schützen. Gleiches gilt für abgestorbene Bäume („Totholz“). Das Fällen bzw. Aufarbeiten von Bäumen mit der Aufschrift „Totholz“ ist strikt untersagt. Gleiches gilt für die Alt- und Totholzbaumgruppen im Staatswald, welche mit weißen Wellenlinien gekennzeichnet sind.

Der jeweilig gesteigerte Geldbetrag ist vom Käufer unmittelbar nach der Versteigerung bar zu entrichten. Die Lose im Staatswald können aus verwaltungstechnischen Gründen nur über Rechnung beglichen werden. Der Nachweis über den Besuch eines Lehrgangs zum Führen einer Motorsäge ist zum Erwerb zwingend erforderlich und muss am Versteigerungstag vorgelegt werden.

Für Rückfragen steht Revierleiter Ulrich Stier unter der Telefonnummer 0151/16747295 zur Verfügung. Die Flächenlos-Versteigerungs-Termine im Main-Tauber-Kreis können auch im Internet unter www.main-tauber-kreis.de/forstamt eingesehen werden.

 

Amphibienwanderung setzt ein

Main-Tauber-Kreis. Nach dem winterlichen Witterungsabschnitt der letzten Wochen steht mit den jetzt steigenden Temperaturen der Beginn der Amphibienwanderung unmittelbar bevor. Für den Start der Wanderung der wechselwarmen Tiere sind vor...
weiter lesen