Aktuelle Stellenanzeigen:

Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim auf FOCUS-Klinikliste ausgezeichnet

Für Multiple Sklerose, Demenz und Hüftchirurgie wieder bundesweit empfohlen – erstmals auch für Prostatakrebs bundesweit gelistet

Bad Mergentheim. Die Behandlung in hoher medizinischer und pflegerischer Qualität stellt das Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim nicht nur während der Corona-Pandemie sicher. Das Caritas wurde auch in diesem Jahr wieder auf der FOCUS-Klinikliste in mehreren Fachbereichen ausgezeichnet, zusätzlich zu der Ärzteliste, die immer im Sommer einzelne Ärzte besonders empfiehlt. Auf der FOCUS-Landesliste Baden-Württemberg belegt das Caritas-Krankenhaus insgesamt Rang 29 und liegt damit vor den anderen zentralversorgenden Krankenhäusern in der Region Heilbronn-Tauberfranken. Vier Fachbereiche aus dem Caritas-Krankenhaus werden auf der bundesweiten Liste als „Nationale Fachklinik“ besonders empfohlen: die Orthopädie/Unfallchirurgie speziell im Bereich Hüftchirurgie, die Neurologie sowohl für die Behandlung von Patienten mit Multipler Sklerose als auch für die Behandlung von Patienten mit Demenz und – erstmals dabei – die Urologie für die Behandlung von Patienten mit Prostatakrebs.

„Auch wenn aktuell das Thema Corona die öffentliche Wahrnehmung beherrscht, zeigt die neue FOCUS-Klinikliste, dass das Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim mit großer Kontinuität nun schon seit mehreren Jahren immer wieder auf den verschiedenen Listen und Portalen – von FOCUS, FAZ oder der weißen Liste der AOK – sehr gute Werte erreicht“, betont der ärztliche Direktor Dr. Ulrich Schlembach. „Die aktuelle FOCUS-Klinikliste unterstreicht auch in diesem Jahr, dass wir im Caritas-Krankenhaus eine hohe Behandlungsqualität für unsere Patientinnen und Patienten sicherstellen können – trotz und neben Corona.“

Der große Vorteil im Caritas-Krankenhaus: alle wichtigen Fachabteilungen arbeiten unter einem Dach eng zusammen. „Das ist gerade bei älteren Patienten, die häufig unter  mehreren Erkrankungen leiden, wichtig“, so Dr. Schlembach. „Intensivmediziner, Anästhesisten, Neurologen, Kardiologen, Nephrologen und Chirurgen sind im Haus, können bei Bedarf unmittelbar hinzugezogen werden und sichern so eine rasche und umfassende interdisziplinäre Behandlung der Patienten.“

Schon seit mehreren Jahren wird die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie für ihre Kompetenz in der Hüftchirurgie bundesweit empfohlen. Die Klinik ist von den medizinischen Fachgesellschaften außerdem als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung zertifiziert und erfüllt damit die höchsten Anforderungen in Deutschland an die Qualität der Diagnostik und Therapie von Hüft- und Kniegelenkeingriffen. Besondere Kompetenz hat das Team um Chefarzt Prof. Dr. Christoph Eingartner nicht nur bei der Implantation von künstlichen Hüft- und Kniegelenken, sondern auch, falls ein Wechsel des Kunstgelenks erforderlich werden sollte. Hier bekommt das Caritas-Krankenhaus überregionale Zuweisungen aus anderen Kliniken und Krankenhäusern.

Die Klinik für Neurologie im Caritas-Krankenhaus unter Leitung von PD Dr. Mathias Buttmann wird auf der FOCUS-Liste auch in diesem Jahr wieder gleich auf zwei Spezialgebieten bundesweit empfohlen: bei der Behandlung von Patient*innen mit Multipler Sklerose und bei der Behandlung von Patient*innen mit Demenz. Auch hier wird die FOCUS-Auszeichnung unabhängig bestätigt: Die Klinik für Neurologie ist u.a. als MS-Schwerpunktzentrum nach den Kriterien der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) ausgezeichnet.

Erstmals auf der bundesweiten FOCUS-Liste ist in diesem Jahr die Klinik für Urologie am Caritas-Krankenhaus aufgeführt – und zwar speziell für die Behandlung von Patienten mit Prostatakrebs. „Wir freuen uns, dass sich die hohe Qualität unserer Behandlung nun auch auf der bundesweiten FOCUS-Liste widerspiegelt“, so Urologie-Chefarzt PD Dr. Bernd Straub. „Bereits seit  mehr als zehn Jahren sind wir von der Deutschen Krebsgesellschaft als Prostatakarzinom-Zentrum zertifiziert. So führten wir zum Beispiel als eine der ersten Kliniken in der gesamten Region die Operation mit dem speziellen Holmium-Laser-Verfahren durch und haben seither mehr als 1000 Patienten damit behandelt.“ Dank der umfangreichen Erfahrung der Operateure im Caritas-Krankenhaus mit diesem Verfahren könne man bei den Patienten die Potenz in der Regel erhalten und Inkontinenz fast völlig vermeiden. Als zertifiziertes Prostatakarzinom-Zentrum ist außerdem die enge Abstimmung aller an der Behandlung beteiligten Fachärzte unter einem Dach gesichert.

Die FOCUS-Klinikliste wertet für ihr Ranking u.a. die Qualitätsberichte von allen 1682 öffentlichen Krankenhäusern in Deutschland mit den Angaben zu Fallzahlen, technischer Ausstattung und der Qualifikation der Mitarbeitenden aus. Dazu kommen die Empfehlungen von niedergelassenen Ärzten und Ärzten aus anderen Krankenhäusern sowie die Empfehlungen von Patienten. Außerdem werden die Kliniken in einem Fragebogen zu verschiedenen Themen wie Hygiene, Patientensicherheit, Intensivversorgung und vielen weiteren Themen befragt. Daraus wird nach Angaben des Magazins eine Gesamtbewertung erstellt, bei der die medizinische Qualität am höchsten gewichtet wird.

Text: ckbm

Bild: ckbm/r.pfisterer

Related Posts

Mit Dr. Munteanu ist das Chefarzt-Team in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin komplett
Herzschwäche ist keine normale Alterserscheinung
Mini-Herzschrittmacher kann Leben retten