Bürgermeister Meikel Dörr stattet Hess-Floristik Besuch ab

Firma Hess Floristik wird auf dem Blumen- und Lichterfest vertreten sein

WALLDÜRN (RED). Anlässlich des 150. Jubiläums der Wilhelm Hess GmbH & Co. KG in Walldürn durfte sich das Unternehmen über einen namhaften Gratulanten des beeindruckenden Jubiläums freuen. Ende Januar besuchte Meikel Dörr, Bürgermeister der Stadt Walldürn, das Unternehmen in der Blumenstraße.
Denn bereits seit 1874, also stolze 150 Jahre, ist der Großhändler für Floristenbedarf eine bedeutende Größe in der Branche. Mit ersten Produkten wie Kopfkränzchen, Perlenkränzen, Papierblumen sowie Wallfahrtsbedarf begann die Produktion in der rund 11.000-Seelen-Stadt Walldürn. 1907 wurde das heutige Firmengebäude – zu diesem Zeitpunkt schon mit eigener Stromerzeugung – gebaut und dient noch heute als Zentrale, um den Bedarf aller Gärtner und Floristen in Deutschland und dem europäischen Umland zu decken.
Während des Besuches wurden nicht nur neue sowie alte Produkte aus den 1870er-Jahren präsentiert, sondern auch die beiden Lager- und Versandhallen mit je 3.000 qm Fläche begangen. Diese bieten Platz für das umfangreiche Sortiment von rund 10.000 Produkten.
Während des rund 2-stündigen Besuches erörterten Bürgermeister Meikel Dörr, der Vertreter des Stadtbauamts Georg Feit sowie Hess-Floristik Geschäftsführer Christian Zimmermann und stellvertretender Geschäftsführer Nicolai Fenn mögliche Kooperationen, Herausforderungen und die blumige Zukunft des Unternehmens. So wurde der Plan gefestigt, an dem diesjährigen „Blumen- und Lichterfest“, das vom 09. bis 12. Mai stattfindet, sowie anderen Veranstaltungen eine neue Rolle zu übernehmen. Besuchen Sie für weitere Informationen die Website des Unternehmens unter www.hess-floristik.com oder besuchen Sie das Walldürner „Blumen- und Lichterfest“, um weitere spannende Einblicke zu erhalten.

„Es war mir eine große Freude, die Wilhelm Hess GmbH & Co. KG anlässlich ihres 150. Jubiläums besuchen zu dürfen. Während meines Besuchs konnte ich nicht nur die beeindruckende Entwicklung des Unternehmens bewundern, sondern auch mit den Geschäftsführern und Vertretern über zukünftige Perspektiven und Möglichkeiten für Zusammenarbeit besprechen. Es ist inspirierend zu sehen, wie Hess-Floristik kontinuierlich innoviert und sich den Herausforderungen des Marktes stellt. Ich danke dem gesamten Team von Hess-Floristik für ihre harte Arbeit und ihr Engagement und wünsche dem Unternehmen auch für die nächsten 150 Jahre viel Erfolg und Wachstum.“

Betriebsbesichtigung der Lagerhalle von Hess-Floristik. Foto: Stadt Walldürn

    Related Posts

    Waldschwimmbad öffnet an Christi Himmelfahrt
    Für mehr Gemeinsamkeit bei Vermarktung regionaler Produkte Drei-Länder-Landräte tauschen sich aus
    Genehmigung für Windpark „Altheim III“ erteilt