Aktuelle Stellenanzeigen:

Brauereifest mit Erzeugermarkt bei Hirschbräu-Hirschlanden

Einweihung der umgebauten Brauanlage / Führungen / Ausstellung regionale Brauereien

HIRSCHBRÄU-HIRSCHLANDEN, die kleinste Zollbrauerei Deutschlands, feiert am 15. und 16. Juli 2017 ein großes Brauerei- und Straßenfest. Die Gasthaus-Brauerei im Neckar-Odenwald-Kreis, wurde durch drei Fernsehbeiträge des SWR weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt. Die zugehörige Wirtschaft wurde vom SWR als „Beste Dorfgaststätte von Baden-Württemberg gekürt“. Das Besondere daran ist: Brauerei, Gaststätte und Museum sind ein reines Ehrenamtsprojekt mit professionellem Charakter. Das Projekt wurde mit dem „Landespreis für vorbildliche kommunale Bürgeraktion“ ausgezeichnet. Ministerpräsident Kretschmann besuchte Hirschbräu im November 2015 persönlich und zeigte sich „sehr beeindruckt“.

Das Straßenfest vor dem Brauerei- und Museumsgebäude steht ganz im Zeichen der Einweihung der komplett umgebauten Brauanlage und beginnt am Samstag, 15. Juli, um 18 Uhr. Es gibt selbstgebraute Biere der Hirschbräu-Braumanufaktur, Kellerpils und heller Weizenbock. Im Brauereimuseum ist die Ausstellung zur Brauereigeschichte der Region Main-Tauber-Odenwald Teil VII mit zahlreichen neuen Exponaten zu sehen.

Der Fest-Sonntag startet mit einem „Tag der offenen Tür“, Brauereiführungen und einer umfassenden Ausstellung zur Brauereigeschichte der Region. Ab 11 Uhr wird auf der für den Verkehr gesperrten Feststraße ein großer Erzeugermarkt mit landwirtschaftlichen Produkten der Region eröffnet. Ehrengäste am Festsonntag sind Minister Peter Hauk sowie Brauereiinhaber und Braumeister der regionalen Brauereien. Beteiligt sind Winzer, Imker, Edelobstbrenner, Pilzzüchter, Nudelhersteller, Käsereien, Dosenwursthersteller und andere Selbstvermarkter sowie Holz-Künstler und Steinmetze. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen und am Abend Vesper-Spezialitäten. Während des gesamten Festes finden bei Hirschbräu Führungen mit vielfältigen Informationen rund um den Gerstensaft und seine Herstellung statt.

Weitere Informationen unter www.hirschbräu-hirschlanden.de

Related Posts

„Rothenburg in London“
Malers und Grafiker Robert Reiter – Amtshausgalerie
Feuer unterm Kirchendach