Über einmaliges Werbekonzept ImagePro informiert
Interessierte und Kunden bei den BlickLokal Marketing Wochen

Buchen/Wertheim/Bad Mergentheim/Bad Windsheim/Ansbach/Dinkelsbühl (ak). Wie jedes Jahr im November veranstaltete die Mediengruppe BlickLokal auch vor kurzem wieder die Marketing-Wochen. Im geladenen Gästekreis erhielten die Teilnehmer spannende Informationen rund ums Thema Werbung unter dem Gesichtspunkt von topaktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen. Besonders das Thema Mitarbeitergewinnung in einer Zeit des zunehmenden Fachkräftmangels wurde beleuchtet. Weiterhin wurde das bewährte Werbekonzept ImagePro vorgestellt – eine unkomplizierte, effiziente Lösung für alle lokalen Unternehmen.

Insgesamt 16 Vorträge innerhalb von zwei Wochen fanden an sechs verschiedenen Orten statt. Von Buchen im Odenwald über Ansbach bis Dinkelsbühl wurden attraktive Event-Locations gewählt, um in ungezwungener Runde, bei bester Verpflegung über aktuelle Entwicklungen und Herausforderung was das Thema Werbung und Marketing betrifft zu sprechen. Im selben Zuge wurde die Arbeit der Prospega GmbH sowie der Mediengruppe BlickLokal vorgestellt. Dabei war es das Ziel, den anwesenden Gästen und Unternehmern preiswerte und gleichzeitig effiziente Lösungen aufzuzeigen. Dass das Thema Werbung für viele Unternehmen eine wichtige Rolle spielt, lies sich anhand der Besucherzahlen eindeutig belegen: Absoluter Höhepunkt waren die Veranstaltungen in Ansbach mit über 100 Gästen innerhalb eines Tages. Einleitend stellte Verlagsleiter Markus Echternach die Prospega GmbH vor, die hinter der Mediengruppe BlickLokal steht. Die Prospega mit ihren Zustellgesellschaften, beschäftigt im geographischen Franken und angrenzend knapp 10.000 Zusteller und verteilt damit am Wochenende Werbeprospekte in über 1.5 Mio. Haushalte. Darüber hinaus ist ein anderer Schwerpunkt in der Unternehmensgruppe die Agenturtätigkeit mit der man Firmen wie Drogerie Müller, tegut, AWG und viele weitere in Sachen Werbeplanung begleitet. Das Schaltvolumen hier liegt bei rund 2 Milliarden Prospekten pro Jahr. Zur Mediengruppe BlickLokal gehören die Wochenzeitung BlickLokal, Die WochenZeitung (WZ), das Ansbacher Monatsmagazin AnBlick sowie AnsbachPlus, ein Digitales lokales Nachrichtenangebot was man gemeinsam mit Würzburg erleben betreibt. Somit besteht allein was Printwerbung betrifft die Möglichkeit, über einen Ansprechpartner mehr als 500.000 Wochenzeitungen in verschiedenen Landkreisen mit Anzeigen buchen zu können. Hinzu kommen diverse Themen- und Monatsmagazine. Auch im Digital- bzw. Onlinebereich ist die Mediengruppe ein kompetenter Partner: Zusammen haben BlickLokal und AnsbachPlus gegenwärtig insgesamt bereits über 35.000 Follower auf Facebook – beste Voraussetzungen für erfolgreiche regionale online Werbekampagnen sind somit geboten. „Werbung wird immer komplexer und Zielgruppenansprache immer differenzierter“, so Markus Echternach, „deshalb machen wir das für sie!“ Man wolle den Unternehmen durch eine Zusammenarbeit mit der Mediengruppe BlickLokal die Möglichkeit bieten, alle Werbeangelegenheiten unkompliziert über lediglich einen Ansprechpartner regeln zu lassen. So stellte er auch weitere, über den Print- und Digitalbereich hinausgehende Werbeoptionen vor. Über das BlickLokal-Marketingportal besteht die Möglichkeit, jederzeit schnell und unkompliziert, sämtliche sonstige Werbe-Artikel mit dem eigenen Logo „branden“ zu lassen – egal ob Adidas Fußball Trikot, Kugelschreiber, Kosmetikartikel, Heckscheibenwerbung im PKW und vieles mehr. Eine weitere Werbeform sind Großplakate, seit kurzem können alle solchen in der Region verfügbaren Werbeflächen über das neue Marketing-Portal gebucht werden.
„War for talents“ richtig angehen
Im zweiten Teil des Vortrags beleuchtete Christian Ziegler, Geschäftsführer des Berliner Marketingagentur Brands4Media, die Thematik Mitarbeitergewinnung. „Dem Magazin WirtschaftsWoche zufolge wird es Deutschland im Jahr 2030 an über fünf Millionen Fachkräften mangeln“, so Ziegler. Da es zunehmend schwerer werde, Fachkräfte zu finden und sich die Unternehmen in einem regelrechten „war for talents“ (Kampf um Talente) befinden, macht er deutlich, dass diese neue Strategien entwickeln müssen, wenn es beispielsweise um Stellenanzeigen geht. In diesem Zusammenhang spiele das sogenannte „employer branding“ eine wichtige Rolle: Arbeitgeber müssen die Arbeitgebermarke durch Aufbau von Bekanntheit und Image stärken. Praktisch bedeute dies, nach außen hin zu vermitteln, warum man ein guter Arbeitgeber ist (z.B. flexible Arbeitszeiten, familiäres Arbeitsklima, Wertschätzung der Mitarbeiter usw.)
Auch das Thema online-Auftritt spiele in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle, somit müsse auch dieser professionell gepflegt werden (Suchmaschinen Optimierung, Datenüberprüfung usw.)
Der Marketingspezialist erklärt, dass die Grundvoraussetzung für erfolgreiche Werbung stets in der Kontinuität besteht – regelmäßige Werbung sorgt dafür, dass etwas in Erinnerung bleibt und Vertrauen entsteht. Auf selbigem Prinzip basiert auch das Werbepaket „ImagePro“, dessen Verkauf das Ziel der Marketing-Reihe war. Kunden können für die Dauer eines Jahres zu einem Festpreis 52 Anzeigenmodule in Bierdeckel-Größe kaufen. Diese sind beliebig kombinierbar und flexibel schaltbar – idealerweise jedoch in regelmäßigen Abständen. Für ImagePro-Partner gibt es zusätzlich zahlreiche Sonderkonditionen wie beispielsweise kostenlose Anzeigengestaltung, Prozente auf andere Leistungen oder gratis Pflege des online-Auftritts. Außerdem wurden weitere Kanäle zur Mitarbeitergewinnung präsentiert, so besteht neben anderen Optionen wahlweise auch die Möglichkeit, Image- und Arbeitgeberfilme produzieren zu lassen und diese als Social Media-Kampagne zu veröffentlichen.

 

Impressionen von den Marketing-Tagen:

 

 

 

Related Posts

Infoveranstaltung ImagePro war erfolgreich
Jetzt noch mehr Wochen- und SonntagsZeitung