Bauhof übt Aufbau von Hochwasserstegen

WERTHEIM (RED). Die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs bauen am Donnerstag, 22. Februar, in der Altstadt Hochwasserstege auf. Die Aktion dient als Übung, um im Training zu bleiben und für den Ernstfall gerüstet zu sein. Sie findet ab 9 Uhr in der Brückengasse statt.

Das letzte schwere Hochwasser, bei dem die Altstadt überflutet wurde und nur über Stege und Boote erreichbar war, liegt 13 Jahre zurück. In der Bauhof-Mannschaft gibt es nur noch wenige Kollegen, die praktische Einsatzerfahrungen haben. Deshalb beraumte Bauhofleiter Jürgen May im November eine erste Übung zum Aufbau von Hochwasserstegen auf dem Bauhofgelände an.

Das Training wird nun in der Wertheimer Altstadt unter räumlichen Realbedingungen wiederholt. Denn wichtige Kenntnisse und Erfahrungen lassen sich am besten in der Praxis vermitteln: Wie gleicht man unebenen Untergrund aus, wie werden die Metallstege sicher im Gestänge verankert, wie baut man eine Kurve und wie den Ausstieg zum trockenen „Ufer“ hin?

Die Hochwasserstege werden in der Brückengasse auf der Seite des Geschäfts Leder-Jäger aufgebaut. Der Zugang zu Einzelhandels- und Gastronomiebetrieben ist gewährleistet.

Die Übung zum Aufbau von Hochwasserstegen auf dem Bauhofgelände wird in der Altstadt fortgesetzt. Foto: Stadt Wertheim

    Related Posts

    Therapiehund Loop ist eine große Bereicherung: Seit einem Jahr im Kinderhaus Reinhardshof im Einsatz
    Ideen und Anregungen für Freizeitplätze: Jugendbeteiligung im Stadtteil Wartberg
    Gemeinderat bekräftigt Position zum Krankenhaus: Einstimmiger Beschluss für weiteren Verhandlungskurs