Aktuelle Stellenanzeigen:

Bald beginnt der Wertheimer Burgsommer – Programm mit Konzerten, Kabarett und Filmfest

Wertheim. Es wurde geplant, neu geplant und wieder umgeplant. Aber jetzt steht das Programm für den „Sommer auf der Burg Wertheim 2021“ mit fast 20 Veranstaltungen. Christian Schlager hat es bei einem Pressegespräch am Mittwoch vorgestellt. Der Innenstadt- und Burgmanager gab sich dabei optimistisch, dass die Corona-Regeln bald auch wieder Kulturveranstaltungen zulassen werden. „Wir haben schon einige Hinweise darauf, wohin die Reise geht“, verriet er. „Und deshalb sind wir guten Mutes, schon an Pfingsten am Start sein zu können.“

Veranstaltungen in grandioser Kulisse bietet der „Sommer auf der Burg“. Foto: Stadt Wertheim / Peter FrischmuthDann, genauer am Samstag, 22. Mai, soll die Gruppe „Quadro Nuevo“ mit ihrem Programm „Mare“ den „Jahrhundertsommer 2021“ einläuten. Die Bezeichnung aus dem vergangenen Jahr hat man erneut gewählt, „denn die ‚100‘ wird wohl wieder die Zahl sein, mit der wir beginnen“. Das heißt, zunächst werden bestuhlte Veranstaltungen mit bis zu 100 Besucherinnen und Besuchern zugelassen sein. Schlager hofft darauf, dass die Kapazitäten in einem weiteren Öffnungsschritt später auf bis zu 250 Gäste erweitert werden können. Er und seine Partner und Mitstreiter sind sich aber auch im Klaren darüber, „dass Großveranstaltungen mit 1.000 oder mehr Menschen in diesem Jahr nicht laufen werden“. Einige geplante Konzerte dieser Kategorie sind deshalb – zum Teil erneut – verschoben worden und sollen nun 2022 stattfinden.

Trotzdem wird in den nächsten Monaten vieles für viele Geschmäcker geboten. So steht am 13. Juni beim „Leonard Cohen Project“ die Musik des kanadischen Singer-Songwriters im Mittelpunkt. Auch am 25. und 26. Juni gehört die Bühne sogenannten „Tribute“-Künstlern. Zunächst gastieren „AB/CD“ und am darauffolgenden Abend „Depeche Reload“. Mit Groove Jazz setzt das Thomas Siffling Groove Jazz Quartett am 27. Juni den Schlusspunkt unter dieses Wochenende.

Erwin Pelzig kommt mit seinem neuen Programm „Der wunde Punkt“. Foto: Veranstalter

Zwei Tage später, am 29. Juni, sind zwei Open-Air-Aufführungen der Badischen Landesbühne geplant. Der nicht nur in Wertheim bekannte Andreas Kümmert mit seinem Trio wird am 3. Juli gastieren. Kabarett und Kleinkunst präsentiert Convenartis an drei Abenden auf der Burg, Partner ist das Hofkarten-Kabarett Aschaffenburg. In der Reihe vom 8. bis 10. Juli stehen so klangvolle Namen wie Jürgen Becker, Erwin Pelzig und „Die Feisten“.

Am 16. Juli steht Singer-Songwriterin Miss Allie auf der Bühne im Burggraben. 2020 gewann sie beim Großen Kleinkunstfestival sowohl den Jury- als auch den Publikumspreis, in diesem Jahr folgte beim „Deutschen Kleinkunstpreis“ die Auszeichnung mit dem Förderpreis der Stadt Mainz. Auf Miss Ellie folgt am 17. Juli eine Flamenco-Nacht und am 30. Juli der Blues-Musiker Chris Kramer.

An die legendäre britische Rockband erinnert „We rock Queen“ im August. Foto: Frank Rohles

An die legendäre britische Rockband mit dem königlichen Namen erinnert das Programm „We rock Queen“ am 6. August. Nicht weniger legendär ist die Musik von Simon & Garfunkel, die am 7. August gespielt wird. Dann folgt das Burgfilmfest vom 10. bis 24. August. Noch kann Christian Schlager nicht sagen, welche Filme über die große Leinwand flimmern. „Aber ich bin zuversichtlich, dass wir ein schönes Programm zu sehen bekommen.“

Nach dem Burgfilmfest kommen noch einmal Musikfreunde zu ihrem Recht. Die „Igels“ feiern die Musik der amerikanischen Country-Rock-Band „Eagles“ am 27. August. Und am 28. August kann man sich davon überzeugen, wie kongenial „True Collins“ die Songs von Phil Collins interpretieren.

„Der ‚Sommer auf der Burg Wertheim 2021‘ startet etwas später als gewohnt. Aber er startet mit Macht“, so Innenstadt- und Burgmanager Christian Schlager. Er wies darauf hin, dass alle Veranstaltungen natürlich unter den jeweils geltenden Corona-Bedingungen stattfinden. „Wenn es sein muss, rocken wir eben im Sitzen.“ Allen potenziellen Besuchern riet er „dringend, die Möglichkeit des Vorverkaufs zu nutzen“. Es sei jetzt schon abzusehen, dass es bei manchen Veranstaltungen keine Abendkasse mehr geben werde, weil diese ausverkauft sein dürften.

Weitere Informationen zum „Sommer auf der Burg 2021“ gibt es auf der Internetseite www.wertheim.de und unter www.burgwertheim.de.