Aktuelle Stellenanzeigen:

Apfelanbau und Biodiversität auf dem Bauernhof

Fachexkursion Lernort Bauernhof für Neueinsteiger und Erfahrene

Die Landwirtschaftsämter der Landkreise Main-Tauber, Schwäbisch Hall, Hohenlohe und Rems-Murr bieten gemeinsam mit dem Bauernverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems am Freitag, 16. April, von 9 bis 16 Uhr eine Fachexkursion für Lernort-Bauernhof-Betriebe und Neueinsteiger an. Die Schwerpunkte liegen auf den Themen Erwerbsobstbau, Biodiversität auf dem Bauernhof sowie neue Impulse für den Milchviehbetrieb. Treffpunkt ist der Obsthof Rembold in Öhringen-Baumerlenbach.

Auf den Obsthof der Familie Rembold kommen jedes Jahr mehrere Schulklassen, um die Erzeugung von Äpfeln zu erkunden. Der Geschmack verschiedener Apfelsorten wird getestet. Aber auch, wie Nützlinge dem Apfelbaum helfen, gesunde Früchte zu tragen, wird erläutert. Familie Rembold berichtet aus ihrem Erfahrungsschatz und stellt Ideen zum Einstieg in die Hoferkundung sowie die Hofstationen vor. Ann-Kathrin Behr, Zentrale Koordination Lernort Bauernhof Baden-Württemberg, präsentiert weitere Stationen zum Streuobstanbau.

Monika Göltenboth vom Landwirtschaftsamt Kupferzell ist Spezialistin im Bereich Biodiversität. Sie gibt anhand ihrer langjährigen Erfahrungen Tipps, wie das Thema Biodiversität mit Schülerinnen und Schülern höherer Jahrgangsstufen bearbeitet werden kann.

Landwirtschaft für Kinder und Jugendliche zum Anfassen und Verstehen ist ein Ziel von Lernort Bauernhof in Baden-Württemberg. Foto: Zentrale Koordination Lernort Bauernhof

Neue Impulse und Einblick in Stationen auf dem Milchviehbetrieb gibt Sissy Beck aus Fichtenau, frei nach dem Motto „Neues Leben für den Klassiker“.

Darüber hinaus sind der Erfahrungsaustausch, die Erarbeitung von Bausteinen für neue Konzepte sowie aktuelle Fragen zu Lernort Bauernhof Bestandteil des Exkursionstages.

Die Exkursion findet unter den aktuell geltenden Hygieneauflagen statt. Sollte die Veranstaltung nicht in Präsenz möglich sein, wird sie als interaktives Online-Seminar angeboten. Genauere Informationen werden im Rahmen einer Info-E-Mail rechtzeitig bekannt gegeben. Es wird ein Teilnehmerbeitrag in Höhe von 20 Euro erhoben, der vor Ort in bar zu bezahlen ist. Anmeldungen werden bis Dienstag, 13. April, an Andrea Bleher per E-Mail an andrea.bleher@lbv-bw.de oder per Fax unter der Nummer 07944/9435-111 erbeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei Rückfragen steht Jennifer Herrmann, Landwirtschaftsamt Main-Tauber-Kreis, per E-Mail an jennifer.herrmann@main-tauber-kreis.de oder telefonisch unter 07931/4827-6325 zur Verfügung.

Weiterführende Informationen zu Lernort Bauernhof sind unter www.lob-bw.de zu finden. lra

Related Posts

„Spuren jüdischen Lebens”
Flatterulme
Die tapfere Ulme
GeoKoffer für das Burghardt-Gymnasium