Aktuelle Stellenanzeigen:

Erfolgreicher Auftritt von Ansmann bei Elektronik Weltleitmesse in München – Weltmarktführer für hochwertige Ladetechnik stellte auf electronica aus.

Assamstadt / München. Als Weltleitmesse für Elektronik gilt die Fachmesse “Electronica“, die jedes zweite Jahr in München stattfindet. Größer als bisher und am Eingang der Power- und Batterie-Halle weithin sichtbar, präsentierte sich dort Ansmann Industrielösungen in der zweiten Novemberwoche den rund 80.000 Fachbesuchern.
Das Team aus Experten für Akkupacks und Ladegeräte hatte einige Neuheiten im Gepäck. Zum einen eine Reihe neuer Universalladegeräte, die erkennen können, welche Akkupacks sie laden sollen und sich der jeweiligen Akkutechnologien und Ladebedürfnissen automatisch anpassen. Zum anderen zeigte Ansmann eine Weltneuheit, die Akkupacks direkt ins sogenannte Internet der Dinge einbindet und damit perfekt zum Motto der Messe „Alles verbinden – smart, sicher und geschützt“ passte.
Daten aus den Akkupacks werden damit per Funk in eine Cloud gesendet. Von dort aus können die Akkus zentral überwacht und gesteuert werden. Ein Kurierdienst mit elektronischer Fahrzeugflotte wüsste damit zum Beispiel immer in Echtzeit über den Zustand seiner Fahrzeuge Bescheid. Darüber hinaus kann ein Tracking-Modul mit an Bord des Packs sein, durch die die Akkupacks jederzeit geortet werden können. Ein perfekter Diebstahlsschutz.
Vor zwei Jahren war Ansmann bereits mit einer neuen Lösung auf der Electronica, durch die der Akku per Bluetooth direkt mit Smartphones und Apps aller Art kommunizieren kann. Thilo Hack, Leiter Industrielösungen: „Intelligenz und Konnektivität sind inzwischen die ganz großen Themen bei der Entwicklung von Akkulösungen. Wir sind seit langem an diesen Themen dran und haben so einen gewissen Vorsprung und arbeiten an verschiedensten Anwendungen. Denn natürlich sind diese neuen funkbasierten Funktionen nicht nur für den Bereich eMobility interessant.“
Auch ein Unternehmenspartner für die ganz großen Lösungen war mit von der Partie. Der in Japan ansässige Kooperationspartner GS Yuasa stellte am Ansmann Stand beeindruckende Lithium-Ionen Packs vor. Eine Spezialität von GS Yuasa sind Akkupacks für schwierige Umgebungen, komplexe Einsatzbereiche wie Leistungsrückgewinnung und Spitzenstromabdeckung, sowie Packs die in Summe sogar elektrische Hafenkräne mit ausreichend Strom um Container zu bewegen versorgen können.

Foto: Auf dem Stand der ANSMANN AG aus Assamstadt konnten sich die Fachbesucher über die neuesten Trends der mobilen Stromversorgung informieren. Foto: ANSMANN AG