Aktuelle Stellenanzeigen:

Dinkelsbühl hat neu sanierte Obdachlosenunterkunft

Dinkelsbühl (pm/ak). Dinkelsbühl ist wie jede Kommune als sogenannte Sicherheitsbehörde für die Unterbringung Obdachloser zuständig. Die Unterkunft dient dazu, obdachlosen ortsansässigen Personen, denen es nicht gelingt, sich selbst anderweitig Unterkunft zu verschaffen und bei denen alle anderen Hilfsmittel erschöpft sind, eine vorübergehende Unterkunft zu gewährleisten. „Dieser Aufgabe können wir nun auch wieder angemessen gerecht werden“, so Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer.

Stadtbaumeisterin Gerhild Vonhold, 1. Vorsitzender des Seniorenbeirats Wilhelm Reu, städtischer Behindertenbeauftragter Willi Piott und Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer schauen sich die neue sanierte Obdachlosenunterkunft an. Foto: Andrea Denzinger

Bei einem Pressetermin besuchte er die neue sanierte Obdachlosenunterkunft in der Spitalgasse. Böden, Wände und Decke sind neu. Zwar hat der Raum keine Fenster, aber die eingebaute Lüftungsanlage funktioniert sehr gut, bestätigt Bautechniker Wilfried Brosig vom Stadtbauamt. Der Raum ist mit einem Waschbecken inklusive eines Spiegelschranks, einem Tisch und drei Stühlen sowie einem Stockbett ausgestattet. Die öffentliche WC-Anlage im Spitalhof ist fußläufig gut erreichbar.

Raumtausch

Mit dieser WC-Anlage wurden die Räume getauscht. Da die WC-Anlage in der Spitalgasse nicht barrierefrei war, hatte die Stadt sich entschlossen, eine neue Anlage barrierefrei in das Gebäude des Spitalhofs zu bauen und die dort bisher beheimatete Obdachlosenunterkunft zog nach der nun erfolgten Sanierung des Raums in die Spitalgasse um. Beide Sanierungen erledigte fast ausschließlich der Bauhof. Es fielen Gesamtkosten in Höhe von 140.000 Euro an.

Related Posts

Auftaktgespräch Sanierung des Haus B
Großes Osternest im Spitalhof
Kultur zu Hause? Theater in Zeiten von Corona